MPC Bioenergie Brasilien kämpft mit Problemen

MPC Bioenergie Brasilien kämpft mit Problemen
27.11.2014253 Mal gelesen
Da die Entwicklung der geschlossenen Beteiligung MPC Bioenergie Brasilien alles anderes reibungslos verläuft, müssen die Anleger aktuell in einer Abstimmung über die Zukunft des Fonds abstimmen.

Die Lage bei der geschlossenen Beteiligung MPC Bioenergie Brasilien ist ernst. Denn der Fonds hat mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten und Problemen mit dem Bankdarlehen zu kämpfen. Die schwierige Weichenstellung wie damit umgegangen wird, müssen nun die Anleger treffen. Bis zum 05.12.2014 läuft eine Abstimmung.

 

Für die betroffenen Anleger kann sich nunmehr die Frage stellen, ob und ggf. welche Optionen ihnen neben der Abstimmung offen stehen. Wenn sich Anleger wunder, weswegen sie sich bei ihrer Kapitalanlage MPC Bioenergie Brasilien mit solchen Problemen auseinandersetzen müssen, können Ansprüche wegen Fehlern bei der Anlageberatung im Raum stehen. Dieser Ansatzpunkt kommt insbesondere dann infrage, wenn Anlegern bei der Zeichnung nicht bewusst war, dass der Fonds MPC Bioenergie Brasilien eine Beteiligung an einer unternehmerischen Kommanditgesellschaft mit den entsprechenden Rechten und Pflichten ist.

 

Wenn Anleger des MPC MPC Bioenergie Brasilien Zweifel haben, ob sie seinerzeit ordnungsgemäß beraten wurden oder aufgrund der aktuellen Geschehnisse anwaltliche Unterstützung wünschen, sollte sie sich an einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht wenden.

 

Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Kanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht

Einsteinallee 3

77933 Lahr

Telefon: 07821 / 92 37 68 - 0

Fax: 07821 / 92 37 68 - 889

[email protected]

www.dr-stoll-kollegen.de