Green Planet AG: Neue Hoffnung für Anleger – Gläubigerversammlung am 18. November

Green Planet AG: Neue Hoffnung für Anleger – Gläubigerversammlung am 18. November
17.11.2014240 Mal gelesen
Für die geschädigten Anleger der insolventen Green Planet AG gibt es neue Hoffnung: Offenbar ist es dem Insolvenzverwalter gelungen, beträchtliche Vermögenswerte zu Gunsten der Anleger zu sichern. Das berichtet ARD.de online.

Zu den Vermögenswerten sollen u.a. Immobilienvermögen, eine Finca und Plantagen gehören. Weiter heißt es, dass nach Ansicht des Insolvenzverwalters die Green Planet AG funktionsfähig sei und gewinnbringend arbeiten könne.

Anleger hatten rund 15 Millionen Euro bei der Green Planet AG investiert. Doch der größte Teil der Anlegegelder soll in dunklen Kanälen versickert sein und nie in den Plantagen angekommen sein, so dass auch die Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen hat.

„Durch die Sicherung der Vermögenswerte können die Anleger jetzt hoffen, wenigstens einen Teil ihres Geldes wiederzusehen. Wichtig ist natürlich, die Forderungen zur Insolvenztabelle anzumelden – sofern das noch nicht geschehen ist“, sagt Joachim Cäsar-Preller, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht aus Wiesbaden.

In wenigen Tagen steht ein wichtiger Termin für die Anleger an: Am 18. November findet die Gläubigerversammlung in Frankfurt a.M. statt. Dann wird es voraussichtlich noch detailliertere Informationen geben und auch die Weichen für den Fortgang des Insolvenzverfahrens werden gestellt. „Bei aller Freude über die sichergestellten Vermögenswerte sollten die Anleger aber nicht nur auf das Insolvenzverfahren hoffen, sondern auch mögliche Schadensersatzansprüche überprüfen lassen“, empfiehlt Cäsar-Preller, der bereits einige Anleger der Green Planet AG vertritt.

Mehr Informationen: http://www.anlegerschutz-news.de/

 

Kanzleiprofil:

Seit nunmehr 17 Jahren betreuen wir unsere Mandanten bundesweit in fast allen Rechtsgebieten, wobei wir großen Wert auf den persönlichen Kontakt legen. Nur durch den intensiven Austausch mit dem Mandanten, kann ein ergebnisorientiertes Arbeiten stattfinden. Dies ermöglicht die Größe der Kanzlei, die einen umfassenden Service bei gleichzeitiger individueller Betreuung sicherstellt.

Und zwar nicht nur in Wiesbaden, sondern darüber hinaus auch in unseren Sprechstundenorten: Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, München, Bad Harzburg, Puerto de la Cruz (Teneriffa) und Lugano (Schweiz).

 

Rechtsanwalt Joachim Cäsar-Preller

Villa Justitia, Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden

Telefon: (06 11) 4 50 23-0
Telefax: (06 11) 4 50 23-17
Mobil: 01 72 - 6 16 61 03

E-Mail: [email protected]

www.caesar-preller.de