Marketing Terminal GmbH: Schneeballsystem? - Hilfe für Anleger

 Marketing Terminal GmbH: Schneeballsystem? -  Hilfe für Anleger
16.10.2014229 Mal gelesen
Hilfe für Anleger

Um zig Millionen Euro soll eine Gaunerbande aus dem Allgäu gutgläubige Anleger betrogen haben. Das simple aber sehr wirkungsvolle Schneeballsystem der Marketing Terminal GmbH funktionierte lange Zeit – jetzt sitzt der 45-jährige Tatverdächtige in Untersuchungshaft und gegen weitere Beteiligte wird ermittelt. Die Kemptner Kriminalpolizei hatte unter der Regie der Staatsanwaltschaft Augsburg die Ermittlungen aufgenommen und das Schneeballsystem gestoppt. Über das Vermögen Firma mit Sitz in Kempten wird wohl das Insolvenzverfahren eröffnet. Rechtsanwalt Ralph Sauer, Fachanwalt für Handels und Gesellschaftsrecht rät geprellten Anlegern dringend zumindest ihre Rechte im Insolvenzverfahren einzufordern und sich mit einem kompetenten Rechtsanwalt über mögliche Sofortmaßnahmen zu unterhalten. Sauer: „Was an Geld und Sachwerten vorhanden ist wird auf die Anleger und sonstige Gläubiger im Rahmen der Insolvenztabelle aufgeteilt!“ Fraglich ist allerdings, ob der Hauptverantwortliche noch über Werte verfügt, die in einem juristischen Verfahren gesichert werden können. Ein zivilrechtliches Verfahren gegen die Verantwortlichen ist eine zu prüfende Option.

Rechtsanwalt Sauer ist Partner der Himmelsbach & Sauer GmbH und Herausgeber des Hilfe- und Informationsportals www.forderungsanmeldung-im-insolvenzverfahren.de