Panthera: Anlegern droht Totalverlust

Panthera: Anlegern droht Totalverlust
03.07.2014301 Mal gelesen
Anleger des geschlossenen Fonds Panthera Global Trading A müssen den Totalverlust ihres Geldes befürchten.

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart führen aus:  Seit Wochen und Monaten blieben die Anleger des geschlossenen Fonds Panthera Global Trading A im Unklaren, wie sich ihre Kapitalanlage entwickelt, da es offenbar seit Februar keinen Statusbericht mehr gab. Nun scheinen sie traurige Gewissheit zu haben: Ihr Geld ist weg. Das berichtet das Handelsblatt am 2. Juli 2014. Das Blatt stützt sich dabei auf ein Schreiben, das die Anleger erhalten haben.

Darin sollen die Anleger informiert worden sein, dass das Geld in Luxemburg verspekuliert wurde. Verluste bis zum Totalverlust hätten sich eingestellt. Das Anlegergeld soll in so genannte Managed Futures, angeblich die „Königsklasse der Investments“, investiert worden sein. Statt satter Gewinne wurden dabei aber offenbar nur dramatische Verluste produziert. Schon 2012 soll der Fonds die prospektierten Erwartungen demnach um rund zehn Prozent verfehlt haben, später seien noch wesentlich höhere Verluste angefallen. Anlegern wurden bei der Auflage des Fonds stolze Renditen bei einer hohen Sicherheit versprochen.

Nun stehen die Anleger vor einem Scherbenhaufen. Um den finanziellen Schaden abzuwenden, können sie sich an einen im Bank- und Kapitalmarktrecht kompetenten Rechtsanwalt wenden, der ihre Ansprüche auf Schadensersatz überprüfen kann. Diese können zum Beispiel aus einer fehlerhaften Anlageberatung entstanden sein. Ebenso muss geprüft werden, ob die Angaben im Emissionsprospekt vollständig und wahrheitsgemäß waren.

Panthera gehört zum Firmenimperium von Malte Hartwieg. Zu diesem Komplex gehören u.a. auch die Emissionshäuser Selfmade Capital und New Capital Invest. Von der Vertriebsplattform dima24 hat er sich kürzlich ebenso getrennt wie vom Emissionshaus Euro Grundinvest. Bei einigen Fonds von Selfmade Capital und New Capital Invest soll es in den vergangenen Wochen ebenfalls zu Unregelmäßigkeiten gekommen und Anleger-Gelder verschwunden sein. Nun erleben die Anleger des Fonds Panthera Global Trading A offenbar ein ähnliches Schicksal.

http://www.grprainer.com/Bank-und-Kapitalmarktrecht.html