Resch Rechtsanwälte: Dritte Zahlungsstockung bei POC Proven Oil Canada. Welche Risiken drohen?

Resch Rechtsanwälte: Dritte Zahlungsstockung bei POC Proven Oil Canada. Welche Risiken drohen?
21.02.2014348 Mal gelesen
Die Bewertung der Anleger der POC Fonds wird immer negativer. Die Ausschüttung zum 15.02.2014 fällt aus. In einer Mitteilung wird wortreich, aber nach den Erfahrungen von Resch Rechtsanwälten wenig überzeugend erklärt, warum keine Vorabauszahlungen erfolgen. Anleger fürchten sich vor Risiko.

Optimierungsmaßnahmen müssten durchgeführt werden angesichts von Transportengpässen. Die Aufwendungen bei der Ölförderung seien unerwartet gestiegen. Der Gaspreis sei gefallen. Bankdarlehen sollen sukzessive zurückgeführt werden. So lauten die schriftlichen Ausführungen der POC Fonds. Dies ist insbesondere bemerkenswert, weil lange die Aufnahme von Bankdarlehen in Abrede gestellt wurde.

 

Gerade die Aufnahme von Bankkrediten, wie sie im Rahmen des Beschlusses zur Zusammenlegung der kanadischen Zielgesellschaften beschlossen wurde, stellten nach der Bewertung von Resch Rechtsanwälte eine grundlegende Veränderung der Beitrittsbedingungen dar.

 

Für die POC Fonds Anleger bleibt kein Geld übrig

Da Bankdarlehen vorrangig bedient werden müssen, bleibt angeblich für die Gesellschafter nichts übrig. Das war eigentlich schon immer so, denn nach den Bilanzen der POC Fonds gab es noch nie Gewinne. Vielmehr sind Riesenverluste in den Jahresabschlüssen ausgewiesen. Faktisch waren also die vorherigen Ausschüttungen die Rückzahlung von Kapital. Bei einer möglichen Insolvenz der Fonds droht die Verpflichtung zur Rückzahlung der erfolgten Ausschüttungen.

 

Kann kein frisches Geld mehr eingeworben werden?

Drängt sich zudem die Frage auf, ob die jetzigen Zahlungsstockungen damit zusammenhängen, dass nicht mehr genug frisches Kapital eingewoben werden kann? Durch die negativen Nachrichten sind sich immer mehr Anleger des Risikos bewusst geworden, welches sie bei einer Beteiligung an den POC Fonds eingehen. Sicherlich ist Einwerbung von frischem Kapital dadurch nicht einfacher geworden.

 

Prozess wegen Zusammenlegung der POC Fonds

Resch Rechtsanwälte haben gegen den Beschluss zur Zusammenlegung der kanadischen Zielgesellschaften am 19.07.2013 Klage eingereicht. Die Umstände dieser für die POC Fonds so bedeutsamen Gesellschafterversammlung waren nach Einschätzung von Resch Rechtsanwälten höchst intransparent. Angesichts der neuen Zahlungsstockungen, wollen sich die POC Fonds Anleger nicht länger mit wiederholten blumigen Ausführungen vertrösten lassen.

 

Resch Rechtsanwälte. Erfahrung im Anlegerschutz seit 1986.

Resch Rechtsanwälte bieten eine kostenlose Ersteinschätzung Ihres Falles an. Es werden nur erfolgversprechende Fälle übernommen. Rufen Sie an unter 030/88 59 770!