TMW Immobilien Weltfonds ist geschlossen

02.07.2012399 Mal gelesen
Die Verunsicherung der Anleger ist groß: Der TMW Immobilien Weltfonds wurde am 08. Februar 2010 geschlossen. Grund hierfür ist - wie bei den anderen derzeit geschlossenen Fonds - die nicht ausreichende Liquidität des Fonds.

Die Schließung des Fonds kann nach dem Investmentgesetz (InvG) maximal zwei Jahre andauern. Danach muss ein Fonds entweder wieder öffnen oder liquidiert werden. Sorgenvoll stimmt dabei vor allem, dass erst vor kurzem bereits drei andere Fonds nach zweijähriger Sperre ihre Liquidation verkündet haben. Viele Anleger befürchten nun, dass den TMW Immobilien Weltfonds dasselbe Schicksal ereilen wird und sie ihr Geld nicht vollständig zurückerhalten.

Ratsam ist es für die Anleger, so GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, München (www.grprainer.com), bereits jetzt den fachlichen Rat eines Rechtsanwaltes einzuholen. Denn Anleger könnten sich etwa dann schadlos halten, wenn die Bank fehlerhaft über den Fonds beraten hat. Dies kann etwa der Fall sein, wenn die Bank nicht ausreichend über die Risiken aufgeklärt hat, die der Fonds mit sich bringt. Dazu gehört etwa die Aufklärung über die Möglichkeit der Schließung des Fonds oder auch des Wertverlustes. In der unterlassenen Aufklärung kann eine fehlerhafte Bankberatung, die zum Schadensersatz führen kann, liegen.

Auch sollte überprüft werden, ob die Bank Rückvergütungen, die sie für die Fondsvermittlung erhalten hat (sog. „Kick-backs") gegenüber dem Kunden verschwiegen hat. Auch daraus kann nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes ein Schadensersatzanspruch des Anlegers resultieren.

Weitere Informationen unter http://www.grprainer.com/TMW-Immobilien-Weltfonds.html.