HCI Schiffsfonds: Sechs Insolvenzen in nur einer Woche

13.02.2012373 Mal gelesen
Totalverlust droht für Anleger der betroffenen HCI Fonds Shipping Select 26 und Shipping Select 28

Haufenweise schlechte Nachrichten für HCI Schiffsfonds Anleger brachte die letzte Woche. Nach den beiden Tankern Hellespont Commander und Hellespont Crusader aus dem HCI Fonds Shipping Select 28 haben auch die vier Tanker aus dem HCI Schiffsfonds Shipping Select 26, die Hellespont Centurion, Hellespont Challenger, Hellespont Charger und Hellespont Chieftain die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt. Für die Anleger der beiden Schiffsfonds dürfte sich damit das allen Fondsbeteiligungen innewohnende Totalverlustrisiko realisiert haben. Auszahlungen aus dem jeweiligen Fonds oder gar die Rückzahlung des investierten Kapitals können sie nicht mehr erwarten.

Wir vertreten bereits zahlreiche Mandanten aus den Fonds HCI Shipping Select 26 und HCI Shipping Select 28 und haben festgestellt, das unsere Mandanten in vielfacher Hinsicht vor der Beteiligungsentscheidung falsch beraten wurden. Da bestimmte Fehler in der Beratung immer wieder auftauchen, sehen wir vielversprechende Chancen zur Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen wegen der Verletzung von Pflichten aus den jeweils geschlossenen Beratungsverträgen.

Möchten auch Sie wissen, wie Ihre Chancen zur Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen sind? Rufen Sie mich an, ich helfe Ihnen gerne.

Ihr Ansprechpartner:

Rechtsanwalt Michael Minderjahn
Heidelberg | Hans-Böckler-Straße 2 A | D-69115 Heidelberg | Tel.: 06221 915770
München | Residenzstraße 25 | D-80333 München | Tel.: 089 25549850
[email protected]
www.nittel.co

Weitere Informationen zum HCI Shipping Select 26:http://www.nittel.co/kanzlei/aktuell/hci-shipping-select-26-hilfe-fuer-anleger-des-insolvenzbedrohten-hci-schiffsfonds.html

Weitere Informationen zum HCI Shipping Select 28:http://www.nittel.co/kanzlei/aktuell/hci-shipping-select-28-droht-totalverlust-fuer-die-anleger.html