CFB Fonds 142 (Sachsenhausen), CFB Fonds 150 (Joseph-Bech-Building Luxemburg), CFB Fonds 159 (Eschborn Plaza): verspekuliert mit dem Schweizer Franken?

04.01.20111718 Mal gelesen
Hilfe für Anleger durch Rechtsanwälte für CFB Fonds

Nach einem Bericht von Börse Online haben Anleger der CFB Fonds 142 (Sachsenhausen), CFB Fonds 150 (Joseph-Bech-Building Luxemburg), CFB Fonds 159 (Eschborn Plaza) Post bekommen im Dezember 2010. Der Inhalt: die CFB Fonds 142 (Sachsenhausen), CFB Fonds 150 (Joseph-Bech-Building Luxemburg), CFB Fonds 159 (Eschborn Plaza)haben sich bei der Kreditaufnahme in Schweizer Franken verspekuliert. Aufgrund des Wertverlusts des Euro gegenüber dem Franken sollen die CFB Fonds neue Sicherheiten für die darlehensgebenden Banken bringen müssen.  Nach dem Bericht von Börse Online soll es sich um Sicherheiten von 12,5 Mio. € handeln, die die CFB Fonds an Sicherheiten aufbringen müssen. Deshalb soll zumindest bei den CFB Fonds 150 und 159 die nächste Ausschüttung wegfallen.

 

Für die Anleger ist dies keine gute Nachricht, wenn es auch keine Hiobsbotschaft ist. Anleger sollten jedoch bereits aufgrund einer drohenden Verjährung von Ansprüchen überprüfen lassen, ob die Anlage überhaupt ihrem Anlagehorizont entsprechen. Gerade geschlossene Fonds wie die CFB Fonds 142 (Sachsenhausen), CFB Fonds 150 (Joseph-Bech-Building Luxemburg), CFB Fonds 159 (Eschborn Plaza) sind nicht für jeden Anleger geeignet. Anlegern können Schadensersatzansprüche zustehen, mit denen Sie ohne Schaden aus der Anlage herauskommen können…weiterlesen unter: http://www.dr-stoll-kollegen.de/aktuelles/cfb-fonds-142-sachsenhausen-cfb-fonds-150-joseph-bech-building-luxemburg-cfb-fonds-159-eschborn-plaz