Unerlaubtes Filesharing: Abmahnung der Kanzlei Negele, Zimmel, Greuter, Beller

07.03.2012508 Mal gelesen
Die Augsburger Kanzlei Negele, Zimmel, Greuter, Beller mahnt derzeit im Auftrag der BB Video GmbH aus Mühlheim die unerlaubte Weiterverbreitung eines Filmes ab.

Die Mühlheimer Firma BB Video GmbH berühmt sich der ausschließlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte an nicht jugendfreien Filmwerken. In ihrem Auftrag mahnen derzeit die Augsburger Rechtsanwälte Negele, Zimmel, Greuter, Beller  die unerlaubte Verbreitung eines Films über das "Netzwerk Bit Torrent" ab.

Den Empfängern der Abmahnung wird vorgeworfen, den Film über ihren Internetanschluss öffentlich zum Download angeboten zu haben und damit die Rechte der BB Video GmbH verletzt zu haben. Die Abmahnung listet die verwendete IP-Adresse, den Tatzeitpunkt (Datum und Uhrzeit), den Dateinamen und den Infohash-Wert auf. 

Es wird sodann die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und die Zahlung von Schadensersatz verlangt. Die Unterlassungserklärung enthält die Verpflichtung, den betroffenen Film künftig nicht mehr weiterzuverbreiten, andernfalls eine im Ermessen der BB Video GmbH stehende angemessene Vertragsstrafe zu zahlen sei. Der geforderte pauschale Schadensersatz beläuft sich auf 850 EUR und soll als Vergleichsangebot verstanden werden. Er soll sämtliche Kostenerstattungs-, Schadensersatz- und Auskunftsansprüche abgelten.

Betroffene sollten die Unterlassungserklärung nicht unbedacht unterschreiben. Wie bei jeder Abmahnung gilt auch hier die goldene Regel: Nicht in Panik verfallen. Die Abmahnung sollte einem fachkundigen Anwalt zur Prüfung vorgelegt werden und die Unterlassungserklärung nur abgeändert unterzeichnet werden. Der geforderte Schadensersatz kann in der Regel durch geschickte Verhandlungen auch reduziert werden. Wichtig ist allerdings, die gesetzten Fristen einzuhalten, denn sonst droht eine teure gerichtliche einstweilige Verfügung. Diese Kosten gilt es auf jeden Fall zu vermeiden, so dass eine kurzfristige anwaltliche Beratung unbedingt zu empfehlen ist.

Ich biete eine schnelle und umfassende Prüfung der Abmahnung und die Vertretung Betroffener, inklusive Modifizierung der Unterlassungserklärung und Korrespondenz mit den Abmahnanwälten zum fairen Pauschalpreis.

Für eine erste Orientierung und Abstimmung des weiteren Vorgangs erreichen Sie mich unter der kostenlosen Hotline: 0800 365 7324.

Bitte beachten Sie auch meine allgemeinen Hinweise zum richtigen Umgang mit solchen Abmahnungen.

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann, Köln