Waldorf Frommer mahnt zu „Interstellar“ ab

Waldorf Frommer mahnt zu „Interstellar“ ab
10.04.2017222 Mal gelesen
Den Empfängern der Abmahnungen wird vorgeworfen, die Urheberrechte an Interstellar verletzt zu haben. Deshalb fordert Waldorf Frommer im Auftrag von Warner Bros. Schadensersatz und die Unterzeichnung einer strafbewehrten Unterlassungserklärung.

Warner Bros. Germany beauftragt Waldorf Frommer

Mehr und mehr Internetznutzer haben in jüngster Zeit Abmahnungen der Kanzlei Waldorf Frommer erhalten. Die Münchener Anwälte vertreten unter anderem die Produktionsfirma Warner Bros. Entertainment GmbH. Diese hält die Rechte am Science Fiction Film Interstellar aus dem Jahr 2013. Den Empfängern der Abmahnungen wird vorgeworfen, die Urheberrechte an Interstellar verletzt zu haben. Deshalb fordert Waldorf Frommer im Auftrag von Warner Bros. Schadensersatz und die Unterzeichnung einer strafbewehrten Unterlassungserklärung.

Interstellar – Meisterwerk von Christopher Nolan

Der Science Fiction Film Interstellar malt ein düsteres Bild von der Zukunft der Menschheit auf der Erde. Schon in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts ist die Menschheit stark dezimiert, die Biosphäre ist geschädigt und das industrielle Leben erfährt seinen Niedergang. Der Anbau von Nahrungsmitteln wird immer schwieriger. Die offiziell abgeschaffte Raumfahrtbehörde NASA operiert im Geheimen weiter. Protagonist und Pilot Cooper (Matthew McConaughey) soll mit einem Team von weiteren Astronauten eine frühere Raumfahrt-Mission fortführen und nach bewohnbaren Planeten suchen, auf denen die Menschheit weiterleben kann.

Regisseur Christopher Nolan hat es geschafft, Interstellar zu einem packenden Epos zu machen, das visuelle Effekte, eine spannende Handlung und astrophysikalische Theorie verbindet. Interstellar ist Träger vieler Preise, unter anderem erhielt der Film den Oscar für die besten visuellen Effekte.

Filesharing und Abmahnung – Worum geht es?

An jedem Film bestehen Urheberrechte. Illegales Herunterladen oder Verbreiten (sogenanntes Filesharing) verletzt diese Rechte und begründen Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche. Um diese Ansprüche durchzusetzen, verschickt die Kanzlei Waldorf Frommer für ihre Mandanten zunächst Abmahnungen. Viele Verbraucher sind von diesen Abmahnungen überrumpelt und kommen den Forderungen ohne weiteres nach. Das kann allerdings unnötig teuer werden. Denn prinzipiell muss nur derjenige haften, der die Urheberrechtsverletzung vorgenommen hat. Adressat der Abmahnung ist jedoch meist der Inhaber des Internetanschlusses, über den das Filesharing vorgenommen wurde. Nicht selten muss der Empfänger einer Abmahnung deswegen gar nicht zahlen.

Was bedeutet der Erhalt einer Abmahnung?

Jeder Fall muss einzeln beleuchtet werden. Konkrete Umstände und aktuelle Rechtsprechung spielen die entscheidende Rolle. Stets ist es ratsam, sich mit der erhaltenen Abmahnung an einen Anwalt zu wenden. Denn fast immer kann der Umfang des Schadensersatzes verringert werden, manchmal kann sich ein Empfänger eines Schreibens von Waldorf Frommer ganz exkulpieren. Deswegen ist keine Panik angebracht, andererseits darf die Abmahnung auch nicht ignoriert werden. Waldorf Frommer setzt in den Schreiben häufig sehr kurze Fristen, innerhalb derer man sich unbedingt Rat suchen sollte.

Wir von Werdermann | von Rüden blicken auf einen Erfahrungsschatz von mehreren tausend Abmahn-Sachverhalten. Unsere Experten raten Adressaten einer Abmahnung von Waldorf Frommer zu Interstellar oder anderen Filmen zu folgenden Schritten:

  1. Ruhe bewahren!
  2. Nicht auf die Forderungen von Waldorf Frommer eingehen!
  3. Keinen Kontakt mit Waldorf Frommer aufnehmen!
  4. Rechtsanwalt innerhalb der Frist aufsuchen!

Allen Empfängern von Abmahnungen bieten wir an, den Einzelfall kostenlos zu untersuchen. Wir analysieren die Sachlage und geben eine verständliche und fundierte Einschätzung über Risiken und Chancen ab.