Wettbewerbsrechtliche Abmahnung (UWG) durch Hoffmann Rechtsanwälte i.A.d adviqo AG wg. Wettbewerbsverstößen auf Website (z.B. Werbung, AGB)

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung (UWG) durch Hoffmann Rechtsanwälte i.A.d adviqo AG wg. Wettbewerbsverstößen auf Website (z.B. Werbung, AGB)
22.02.2015536 Mal gelesen
Die Berliner Anwaltskanzlei Hoffmann Rechtsanwälte hat im Auftrag der adviqo AG aus Berlin eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung ausgesprochen. Nach ihren eigenen Angaben ist die adviqo AG eine der größten Anbieter esoterischer und astrologischer Lebensberatung und Content Management in der EU.

In der Betreffzeile wird auf die Website des Abgemahnten Bezug genommen. In dem 16-seitigen Schreiben führen die Rechtsanwälte zunächst aus, dass ein Wettbewerbsverhältnis zwischen der adviqo AG und dem Abgemahnten bestehen soll. Anschließend führen sie aus, dass der Abgemahnte auf seiner Website verschiedene Wettbewerbsverstöße begangen haben soll. Beispielsweise soll es um bestimmte werbende Aussagen sowie den Inhalt der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website des Abgemahnten gehen. 

 

In der Abmahnung werden Beseitigung- und Unterlassungsansprüche geltend gemacht. Der Abgemahnte wird aufgefordert, eine strafbewehrte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung abzugeben. Weiter werden Rechtsanwaltskosten nach einem Gegenstandswert von 53.000,-€ berechnet. Dies ergibt Rechtsanwaltskosten von 1.642,40€. Die Frist zur Abgabe der Unterlassungserklärung ist sehr kurz bemessen und beträgt nur wenige Tage.

 

Sollten Sie von den Hoffmann Rechtsanwälten oder einer anderen Kanzlei eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung erhalten haben, sind wir Ihnen gerne bei der Verteidigung gegen die Abmahnung behilflich.

 

Nach Erhalt einer wettbewerbsrechtlichen Abmahnung ist es das Beste, diese inhaltlich von einem fachkundigen Rechtsanwalt prüfen zulassen, der Erfahrung im Bereich Wettbewerbsrecht hat. Gerade das Wettbewerbsrecht ist eine Rechtsmaterie, bei der der „Teufel im Detail stecken kann“. Die Aussichten für eine erfolgreiche Gegenwehr gegen die Abmahnung können daher unter anderem mit der Erfahrung des beratenden Rechtsanwalts stehen und fallen. Ihr Rechtsanwalt kann ggf. eine modifizierte Unterlassungserklärung für Sie abgeben und entsprechen Ihrem Wunsch auf eine Reduzierung des geforderten Betrages hinwirken.

 

Rufen Sie uns gerne an. Im Rahmen eines kostenlosen Erstgesprächs informieren wir Sie über die Kosten und Risiken einer möglichen Verteidigung gegen die Abmahnung.

 

Ihr 

Lars Hämmerling

-Rechtsanwalt-

Weitere Informationen erhalten Sie unter: 

www.abmahnsoforthilfe.de  oder www.shrecht.de