Abmahnung wegen Verletzung der Marke "Sexy Kitty"

Abmahnung wegen Verletzung der Marke "Sexy Kitty"
08.05.2014309 Mal gelesen
Die Rechtsanwälte Hübsch & Weil mahnen im Auftrag des Herrn Robert Rifert die unerlaubte Nutzung der Wortmarke "Sexy Kitty" ab. Gefordert wird in den Abmahnungen die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, Auskunft und natürlich Erstattung der Abmahnkosten - 2.485,67 EUR.

Grundsätzlich sollten markenrechtliche Ansprüche im Vorfeld gut überprüft werden. Insbesondere die geforderte Unterlassungserklärung ist mit äußerster Vorsicht zu genießen, weil sich Betroffene hier zu wesentlich mehr verpflichten , als sie im Rahmen des Unterlassungsanspruches müssten.

Der Rechtsmäßigkeit der Abmahnungen der Rechtsanwälte Hübsch & Weil im Auftrag des Herrn Robert Riferts stehen durchaus einige Bedenken entgegen. Auf unserer Internetseite können Betroffen nachlesen, warum die Abmahnschreiben für die Wortmarke "Sexy Kitty" möglicherweise gänzlich, jedenfalls aber teilweise nicht berechtigt sind. Unter nachfolgendem Link finden Sie unseren Beitrag zu den Abmahnschreiben aufgrund angeblicher Markenrechtsverletzungen an der Marke "Sexy Kitty": 

http://www.recht-hat.de/markenrecht/abmahnung-der-marke-sexy-kitty-durch-die-rechtsanwaelte-huebsch-weil-iad-herrn-robert-rifert/

Da auch der Einwand des Rechtsmissbrauches latent im Raume steht, möchten wir Betroffene auf diesem Weg bitten, uns Ihre Abmahnschreiben für die Wortmarke "Sexy Kitty"´zuzusenden (gerne auch geschwärzt). Je mehr Abmahnungen Herr Rifert durch seine Rechtsanwälte versenden lassen hat, desto größer ist die Chance der betroffenen Abgemahnten, den Vorwurf des Rechtsmissbrauches zu erhärten und diese im Erfolgsfalle als rechtmissbräuchlich zurück zu weisen.

Für Ihre Mithilfe bedanken wir uns im Voraus.