Vertragsrecht

Das Vertragsrecht stellt einen Oberbegriff für alle Rechtsbeziehungen dar, welche durch einen privatautonomen Vertrag geschlossen wurden. Hierzu zählen Dienst- /Wer-/Darlehens- oder Kaufverträge. Die Parteien sind grundsätzlich in der Wahl des Vertragsinhaltes frei. Dieser Grundsatz erfährt aber mit Rücksicht auf die Verkehrssicherheit und der Schutzbedürftigkeit, mancher am Rechtsverkehr tätigen, einige gesetzliche Einschränkungen. Diese machen sich dadurch bemerkbar, dass sowohl zwingende, als auch dispositive Regelungen einen rechtlichen Rahmen für die jeweiligen Vertragsverhältnisse schaffen.
Kosten für Abschiedsfeier absetzbar

Signalwirkung für den Autokredit-Widerruf

30.08.2018108 Mal gelesen
Rückabwicklung der Finanzierung eines Diesel-PKWs: Darum erhält der Kläger sowohl seine Leistungen auf das Darlehen, als auch seine etwaige Anzahlung für das Fahrzeug direkt von der Bank zurück. Im Rückschluss bedeutet dies, dass der Kläger über drei Jahre lang ohne Wertverlust fahren konnte.

Garantieversprechen beim Gebrauchtautokauf

06.07.201830 Mal gelesen
Neben der gesetzlichen Gewährleistung bei einem Rechts- bzw. Sachmangel kann der Gebrauchtwagenhändler auch ein Garantieversprechen für vorher vertraglich festgelegte Mängel aussprechen. Das Garantieversprechen wird bestenfalls immer schriftlich durch eine Garantieurkunde erteilt.