Anlagebetrug in Weil im Schönbuch - Kripo Böblingen beginnt mit den Vernehmungen - Büro bei uns am 1. und 2. Mai besetzt!

27.04.20092408 Mal gelesen

Im Betrugsfall in Weil in Schönbuch hat die Kripo Böblingen begonnen, die ersten Geschädigten zu vernehmen. Nach unseren Informationen liegt der Polizei eine Liste mit den Namen aller Anleger vor, und es werden nun die Geldanlagen überprüft.

Die vermutliche Betrügerin, die seit letzter Woche Donnerstag in Untersuchungshaft in Schwäbisch Gmünd sitzt, hat offenbar viele Freunde und Bekannte getäuscht und um ihr Geld geprellt. Anscheinend hat sie bis heute kein Unrechtsbewußtsein entwickelt. Dafür wird sie nun im Gefängnis sicher genügend Zeit haben. Die Frau hatte offenbar ein perfektes Lügengebäude aufgebaut und somit ihr gesamtes Umfeld belogen.

Die vermeintlich tolle Geldanlage war nie eine gute Geldanlage, sondern offenbar nur die Ausrede nach außen, um ein extravagantes Leben führen zu können.

Wir helfen Ihnen gerne, Ihre Ansprüche erfolgreich durchzusetzen!