Lebensversicherung kündigen? Rückkaufswert? Widerruf bringt mehr!

22.06.2016343 Mal gelesen
Stehen Sie vor der Frage: Lebensversicherung kündigen? Wie der Bundesgerichtshof in seinem aktuellen Urteil vom 11.05.2016, Aktenzeichen IV ZR 229/14, klar stellt können Kunden, die eine Lebensversicherung in der Zeit zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen haben, häufig nach dem sogenannten Policenmodell, in vielen Fällen wirksam, selbst dann, wenn sie die Versicherung schon gekündigt haben, noch den Lebensversicherungsvertrag widerrufen.

Statt sich mit einem wirtschaftlich unrentablen Rückkaufswert abspeisen zu lassen, kann der Versicherungsnehmer in diesem Fall die Rückzahlung sämtlicher geleisteter Versicherungsbeiträge zuzüglich Zinsen verlangen.

Dies gilt, so das oberste Zivilgericht, wenn im Versicherungsvertrag keine Widerrufsbelehrung beigefügt war, die Widerrufsbelehrung nicht ordnungsgemäß war, oder der Versicherungsnehmer die Verbraucherinformation oder die Versicherungsbedingungen nicht erhalten hat.

Unschädlich bleibt dabei, ob die Parteien ihre wechselseitigen Leistung bereits vollständig erbracht haben oder der Versicherungsvertrag aufgekündigt wurde.

Wir prüfen ihren Versicherungsvertrag im Rahmen einer Erstberatung zu dem Pauschalpreis in Höhe von 119;- € inklusive Mehrwertsteuer. In diesem Rahmen erteilen wir eine belastbare Bewertung, ob der Versicherungsvertrag widerrufen werden kann oder nicht und klären Sie über die Vorteile der Rückabwicklung auf.