Radtour mit Hund

Radtour mit Hund
26.07.2012332 Mal gelesen
Hundebesitzer können mit ihrem Vierbeiner auch durchaus eine Radtour machen. Voraussetzung ist, dass der Hund auf die Kommandos hört.

Für den alljährlichen Fahrradausflug können Hunde mit ein bisschen Training fit gemacht werden. Wichtigste Voraussetzung dabei ist, dass die Tiere bei Fuß locker an der Leine laufen können. Die Kommandos sollte man als Besitzer beim täglichen Gassigehen üben. Kommt beispielsweise ein Fußgänger oder Fahrradfahrer entgegen, dann sollte der Hund „ran“ –gerufen werden, rät Rechtsanwalt Cäsar-Preller. Beherrsche er dies beim Spaziergehen, könne er auch neben dem Fahrrad herlaufen, erläutert  Cäsar-Preller.

Die Leine sollten die Radler immer so fixieren, dass sie jederzeit losgelassen werden kann. Am besten hält der Fahrer die Leine zwischen Lenker und Hand fest oder bringt einen Abstandhalter am Fahrrad an, rät Joachim Cäsar-Preller. Dies verhindert, dass das Tier vor das Vorderrad läuft.

 Mehr Informationen: Tierrecht

Rechtsanwaltskanzlei Cäsar-Preller
Leipziger Straße 35
(im DG Verlagshaus)
65191 Wiesbaden-Bierstadt

Telefon: (06 11) 4 50 23-0
Telefax: (06 11) 4 50 23-17
Mobil: 01 72 - 6 16 61 03

E-Mail: [email protected]

www.caesar-preller.de