Fogging: Mieter hat Schwarzstaubablagerungen grundsätzlich nicht zu vertreten

20.06.20081251 Mal gelesen

Schwarzstaubablagerungen in der Mietwohnung ("Fogging") infolge vertragsgemäßen Gebrauchs durch den Mieter stellen einen Mangel der Mietsache im Sinn des § 536 BGB dar. Die Beseitigung schuldet in der Regel der Vermieter, weil der Mieter den Mangel nicht zu vertreten hat.

BGH, U.v. 28.5.2008 - VIII ZR 271/07