Schlichtung - Fluglotsenstreik ist abgewendet! Schlichteranruf der DFS in der Nacht

09.08.2011632 Mal gelesen
Durch einen Schlichteranruf der Deutschen Flugsicherung (DFS) in der Nacht konnte der Fluglotsenstreik abgewendet werden. Das war Rettung in letzter Minute. Urlauber können also erstmal aufatmen.

Der Streik der Fluglotsen ist nun zunächst ausgeschlossen. Denn mit der Schlichtung beginnt eine "Friedenspflicht".

Zuvor hatten die Arbeitsgerichte den Streikaufruf der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) in zwei Instanzen für rechtmäßig erachtet. Die Gewerkschaft hatte den Schlichteranruf schon eher erwartet - bereits nach der ersten Instanz.

Als Schlichter soll der Münchner Arbeitsrechtler Volker Rieble eingesetzt werden, der von den Arbeitgebern benannt ist.

Passagiere müssen am Dienstag offenbar noch teilweise mit kleineren Behinderungen rechnen, da Airlines und Fluggesellschaften bereits Vorkehrungen getroffen und Flüge verschoben hatten.

Rechtsanwältin Amrei Viola Wienen, Wirtschaftsmediatorin (IHK)
Anwaltskanzlei Wienen, Kanzlei für Medien & Wirtschaft
Kurfürstendamm 125 A
10711 Berlin
Tel.: 030 - 390 398 80
www.kanzlei-wienen.de