Sparkassen Altkredite noch vier Wochen problemlos widerrufbar

Sparkassen Altkredite noch vier Wochen problemlos widerrufbar
26.05.2016247 Mal gelesen
Verbraucher sollten schleunigst ihr gesetzliches Widerrufsrecht nutzen und dadurch viel Geld sparen! Die Kanzlei Werdermann | von Rüden verhilft rechtzeitig zum Gelingen!

Sparkassen Altkredite noch vier Wochen problemlos widerrufbar

Noch knapp vier Wochen, genauer gesagt bis zum 21. Juni 2016 können Sparkassen Kunden alte Darlehen rechtmäßig widerrufen und sich dadurch erhebliche Vorteile sichern. Überall in Deutschland verwendeten Sparkassen fehlerhafte Widerrufsbelehrungen in ihren (Immobilien-)Darlehensverträgen. Die falsch belehrten Kunden haben von Gesetztes wegen ein Widerrufsrecht für diese Verträge, auch heute noch. Der Gesetzgeber hat im Jahr 2002 eine Regelung geschaffen, um Verbraucher zu schützen. Diese sah vor, dass all diejenigen Verbraucher, die von ihrer Bank fehlerhaft über ihre Widerrufsrechte belehrt worden sind, ein unbefristetes Widerrufsrecht haben. Unverhofft finden sich nun viele Kunden der Sparkasse in einer privilegierten Position gegenüber der Bank wieder.

 

Gesetzesänderung lässt „ewiges“ Widerrufsrecht für Verbraucher erlöschen

Die Sparkassen können aufatmen. Dieses ehemals unbefristete Widerrufsrecht ist durch eine Gesetzesänderung nun befristet worden. Die große Koalition hat auf Forderung zahlreicher Banken nach mehr Rechtssicherheit eine Gesetzesänderung verabschiedet, die das alte „ewige“ Widerrufsrecht künftig auf ein Jahr und 14 Tage beschränkt hat. Dennoch aufgepasst: Die Änderung beinhaltet die Option für sogenannte Altfälle (also alle Darlehensverträge vor Inkrafttreten der Gesetzesänderung am 1. April 2016), das Widerrufsrecht bis zum 21. Juni 2016 nutzen zu können – sofortiges Handeln ist also geboten!

 

Widerruf kann Kunden der Sparkasse Ersparnis im fünfstelligen Bereich bringen

Doch warum kann ein Widerrufsrecht überhaupt nützlich sein? Ganz einfach, ein Widerruf bietet dem Verbraucher die Chance, sich problemlos von einem teuren Altkredit zu lösen. Auf den Widerruf folgt eine Rückabwicklung des Vertrages. Es wird also rückgängig gemacht, was bisher von beiden Vertragsparteien geleistet wurde. Während die Bank vom Kunden die Darlehenssumme zurückerhält, bekommt der Kunde seine Raten, Zinsen und Gebühren zurückerstattet. So kann eine Umschuldung vorgenommen werden, der Darlehensnehmer widerruft den teuren Altkredit bei der Sparkasse und nimmt einen neuen auf. Im Vergleich sind die heutigen Konditionen so verbraucherfreundlich wie nie: niedrige Zinsen, eine gestärkte Rechtsposition und kaum Gebühren zeichnen die Kreditlandschaft 2016 aus. Mehrere Prozentpunkte Differenz zwischen dem alten und dem neuen Darlehen führen beim Sparkassen Kunden schon schnell zu einer Ersparnis im vierstelligen Bereich. Diese Option besteht auch für Darlehen, die bereits abgewickelt oder gekündigt sind.

 

Das „Loslösen“ vom Altkredit durch Widerruf kostet den Kunden, anders als bei einer Kündigung, keine zusätzliche Gebühr. Auf eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung hat die Sparkasse keinen Anspruch.

 

Sparkassen bundesweit missachteten die Vorgaben für Widerrufsbelehrungen

Der Gesetzgeber hat zum Verbraucherschutz einerseits ein gesetzliches Deutlichkeitsgebot eingeführt. Das schreibt vor, dass Kreditinstitute ihre Kunden vollständig und unmissverständlich über deren Widerrufsrechte aufklären müssen. Andererseits wurde zeitgleich eine Musterbelehrung herausgegeben. Diesem Muster haftet ein sogenannter Vertrauensschutz an, Fehler innerhalb des Musters können der Bank nicht zugerechnet werden, sie kann nicht zur Verantwortung gezogen werden. Die Sparkassen änderten dieses Muster jedoch ab und verloren die Schutzwirkung. Deswegen sind die Undeutlichkeiten und Fehler auch den Sparkassen zuzurechnen, sie sind voll zur Verantwortung zu ziehen. Zahllose Sparkassen verschwiegen Details über Widerrufsfolgen oder Voraussetzungen des Widerrufs. Beispielhaft sei die unvollständige Aufzählung von Pflichtangaben zum Einsetzen der Widerrufsfrist genannt. Der Bundesgerichtshof hat in derartigen Undeutlichkeiten und Lücken eine Fehlerhaftigkeit festgestellt, sodass das gesetzliche Widerrufsrecht für Verbraucher greift. Von diesem sollten Sparkassen Kunden umgehend Gebrauch machen, um noch rechtzeitig die Vorteile genießen zu können.

 

Sparkassen, die unter anderem davon betroffen sind:

 
  • Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
 
  • Sparkasse Aachen
 
  • Kreissparkasse Ludwigsburg
 
  • Sparkasse Münsterland Ost
 
  • Stadt- und Kreissparkasse Leipzig
 
  • Kreissparkasse Heilbronn
 
  • Stadtsparkasse Dortmund
 
  • Landessparkasse zu Oldenburg
 
  • Sparkasse Bodensee
 
  • Sparkasse Trier
 
  • Sparkasse Regensburg
 
  • Weser-Elbe Sparkasse
 
  • Sparkasse Offenburg/Ortenau
 
  • Sparkasse Hildesheim
  

Mit Werdermann | von Rüden Widerruf erfolgreich durchsetzen – Erstberatung kostenlos!

All diejenigen, die zwischen 2002 und 2014 einen Darlehensvertrag bei der Sparkasse abgeschlossen haben, sollten sich schleunigst an einen Rechtsbeistand wenden. Nur so kann gewährleistet werden, dass alle relevanten Einzelfallumstände berücksichtigt werden und der Weg zu einem erfolgreichen Widerruf beschritten wird. Die Kanzlei Werdermann | von Rüden bietet neben einem kompetenten, erfahrenen Team von Anwälten eine kostenlose Erstprüfung von Vertragsunterlagen auf Widerrufbarkeit!

 

Weitere Informationen unter:       https://www.wvr-law.de/widerruf-immobilienkredit-ohne-vorfaelligkeitsentschaedigung

 

Ihre Vorteile nach Inanspruchnahme unserer kostenlosen Einschätzung

 
  1. Sie wissen, ob Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist.
  2. Wir sagen Ihnen, wie die Gerichte gerade zu Ihrem Fall entscheiden.
  3. Wir nennen Ihnen Ihr Einsparpotential beim Widerruf.
  4. Wir sagen Ihnen, was die Rechtsdurchsetzung kostet.
  5. Wir sagen Ihnen, wie lange es dauert, bis Sie aus dem Vertrag herauskommen.

Kurz: Sie wissen, was Ihnen zusteht und was es kostet!

 

Mehr zu dem Thema:

   
  • Widerruf von Krediten bei der Hamburger Sparkasse