Getty Images - Lizenzüberprüfung wegen Bilderklau

Getty Images - Lizenzüberprüfung wegen Bilderklau
22.06.2015378 Mal gelesen
Getty Images versendet aktuell per Email und per Post Schreiben u.a. an Restaurants zum Zwecke der Lizenzüberprüfung von Bildern

Getty Images teilt mit, dass man das Ziel habe, eine aktive Lizenz für die Verwendung des Bildmaterials zu finden.


Bereits vor sechs Jahren haben wir ein Interview mit Spiegel Online zum Thema “Getty Images” geführt. Geändert hat sich seitdem nicht viel, außer dass wir seitdem mehrere hundert abgemahnte Unternehmen und Personen gegen Getty Images vertreten. Der “Bilderklau” wird von Getty Images systematisch weiter verfolgt. Zunächst werden die Verwender der Bilder von Getty Images direkt angeschrieben.

Getty Images verlangt dann im zweiten Schritt in den “Rechnungen” die Zahlung einer Lizenzgebühr für die Verwendung jeden Bildes. Sofern der “Bilderdieb” keine Zahlungen leistet wird der Fall an die Kanzlei Waldorf Frommer Rechtsanwälte abgegeben. Waldorf Frommer fordern den Abgemahnten sodann zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung auf und verlangen Auskunft zur streitgegenständlichen Nutzung des Bildmaterials. Nach entsprechender Auskunfterteilung beziffert Waldorf Frommer die Schadensersatzforderung, die meist im vierstelligen – fünfstelligen Bereich liegen.
Die besten Verteidigungsmöglichkeiten bestehen, wenn sich die Rechnungsempfänger direkt nach Erhalt der Rechnung von Getty Images mit uns in Verbindung setzen. In diesem frühen Stadium können wir dafür sorgen, dass die Angelegenheit gütlich beigelegt wird und es zu keiner kostenintensiven Abmahnung kommt.