Forderung von Lizenzgebühren durch die Bildagentur Getty Images

Forderung von Lizenzgebühren durch die Bildagentur Getty Images
06.10.2013322 Mal gelesen
Die Bildvermarktungsagentur Getty Images aus London verfolgt seit Jahren auch in Deutschland die angebliche Verletzung von Nutzungsrechten an Fotos, deren Rechteinhaber Getty Images sei

Lizenzgebühren für die Nutzung von Getty Images-Bildern

Getty Images beanstandet und verfolgt regelmäßig die Nutzung seiner Bilder auf Internetseiten. Zu Recht?

Jedes Foto (auch private Bilder) ist ohne Eintragung oder Anmeldung urheberrechtlich geschützt. Der Fotograf ist der Urheber. Er darf bestimmen, wer seine Bilder verwenden darf.

Wer z. B. bei Google ein Bild findet und es ohne Zustimmung des Rechteinhabers in seine eigene Website einbaut, verstößt gegen Urheberrechte. 

Getty Images hat von vielen Urhebern die ausschließlichen Nutzungsrechte an deren Bildern eingeräumt bekommen. Daher ist diese Bildverwertungsagentur berechtigt, Lizenzgebühren von den Internetseitenbetreibern für die Urheberrechtsverletzung zu fordern. Zunächst verzichtet Getty auf die Einschaltung der Rechtsanwälte Waldorf Frommer und die Forderung nach einer Unterlassungserklärung. 

Die Forderungen übersteigen schnell € 1.000,00.

Reagiert man nicht, wird oft Kanzlei Waldorf Frommer aus München eingeschaltet, die eine Unterlassungserklärung und Anwaltskosten fordert. Dies können Sie verhindern..

Verhindern Sie weitere Kosten durch eine Unterlassungserklärung

Sie können sofort nach Erhalt des Schreibens von Getty Images weitere Kosten vermeiden. Sofern Sie über keine Bildnutzungsrechte verfügen, geben wir sofort eine Unterlassungserklärungab. Diese verhindert weitere Anwaltskosten von ca. € 700,00, da kein Unterlassungsanspruch mehr besteht. 

Müssen Sie an Getty Images zahlen?

Wir haben in den letzten Jahren unzählige Mandanten gegen die Forderungen von Getty Images vertreten. In der Regel wünschen unsere Mandanten keine Zahlung an Getty Images. Bislang hat der Bildrechteinhaber keinen einzigen unserer Mandanten verklagt. Das mag eventuell daran liegen, dass die Firma Probleme haben könnte, eine Rechtekette zwischen Fotograf und ihr lückenlos darzulegen.

Bei einem Schreiben von Getty Images ist das telefonische Erstgespräch kostenlos unter 07171-18 68 66.

Rechtsanwalt Matthias Hechler, M.B.A.

Telefon 07171 – 18 68 66

  • Hochspezialisiert
  • Erfahrung mit über 17.000 Urheberrechtsfällen
  • Bundesweite Hilfe
  • Faire Pauschalpreise

Mehr Informationen zu dieser Abmahnung und Antworten auf häufige Fragen finden Sie auf unserer Internetseite www.abmahnungs-abwehr.de