Scheidung durch Mediation – geht das?

13.08.2011857 Mal gelesen
Die Scheidung ansich erfolgt durch Urteil des Familiengerichtes. Aber alle anderen Themen lassen sich durch Mediation vereinfachen und verbilligen.

Nein, eine Scheidung ansich muss immer durch ein Urteil eines Familiengerichts ausgesprochen werden. Dies bedeutet, es gibt derzeit keine Scheidung ohne ein gerichtliches Verfahren.

 

In der Mediation können Sie aber alle anderen, für Sie wichtigen Trennungs- und Scheidungsfolgen regeln. Sie senken damit häufig die Gerichtskosten des Scheidungsverfahrens und vereinfachen das Scheidungsverfahren als solches. Insbesondere können Sie in der Mediation Fragen des Trennungsunterhalts, des nachehelichen Unterhalts, des Zugewinnausgleichs, der Hausratsverteilung und der Auseinandersetzung Ihrer Vermögenswerte nach Ihren Interessen regeln. Näheres dazu stelle ich in anderen Artikeln dar.

 

Erich Kager, Rechtsanwalt und Mediator

Brienner Str. 44, 80333 München

  

Die Gruppe „mediatorenaktiv“ veranstaltet in meiner Kanzlei regelmäßig am 1. Mittwoch des Monats um 18:30 Uhr einen kostenlosen Infoabend zu außergerichtlichen Konfliktlösungsmethoden.

 

Sie können dort alle Sie bewegenden Fragen zur Mediation an mehrere anwesende Mediatoren stellen. Sie lernen diese Menschen kennen und bekommen ein Gespür, ob die Chemie stimmt und was Menschen an Mediation beseelt.

 

Sie erfahren dort näher, was unter Mediation zu verstehen ist, und auch, ob das für Sie ein geeignetes Verfahren zur Lösung Ihrer Konflikte, sei es nun im Bereich von Scheidung und Trennung oder in anderen Bereichen, darstellen kann.

 

Für Rückfragen stehe ich auch telefonisch unter 089/18 20 87 zur Verfügung.

  

Erich Kager, Rechtsanwalt und Mediator

Brienner Str. 44, 80333 München

www.ra-kager.de

www.mediatorenaktiv.de

     

Unseren Flyer können Sie herunterladen unter

  

http://mediatorenaktiv.de/index.php?id=infoabend