OWi: PoliScan Speed anscheinend für den technischen Einsatz nicht ausreichend sicher genug

30.01.20091159 Mal gelesen

Hersteller und auch die Physikalisch-Technische-Bundesanstalt (PTB) haben eine so genannte Plausibilitätskontrolle bei diesem Verfahren nicht vorgesehen. 

Das Messgerät errechnet über eine Regressionsrechnung die ?mittlere Geschwindigkeit? im Auswertebereich. Anschließend prüft das Messgerät selbständig die Genauigkeit der Messwertbildung. Erst wenn die ?geforderte Güte? nicht erreicht wird, wird die Messung durch das Gerät verworfen. 

Was man unter ?geforderte Güte? zu verstehen hat, haben Hersteller und PTB jedoch nicht mitgeteilt.

Auch dieses Kontrollsystem des Messgeräts bleibt im Dunkeln.
 
Sprechen Sie bei Fragen an:
 
Rechtsanwälte
Stüwe & Kirchmann
Goethestraße 11
42489 Wülfrath
Tel.: 02058 . 17 99 214
Fax: 02058 . 17 99 215
 
Wir sind deutschlandweit tätig.