KTG Agrar SE – Umtauschangebot für neue Anleihe – Hoher Schuldenstand

KTG Agrar SE – Umtauschangebot für neue Anleihe – Hoher Schuldenstand
10.09.2014380 Mal gelesen
Die KTG Agrar SE hat die Emission einer dritten Unternehmensanleihe angekündigt. Das Unternehmen hatte zuvor bereits zwei Unternehmensanleihen begeben.

Die erste Anleihe aus dem Jahr 2010 (WKN: A1ELQU / ISIN: DE000A1ELQU9) hat eine Laufzeit bis September 2015 und ein Emissionsvolumen von 50 Mio. Euro. Die zweite Anleihe aus dem Jahr 2011 (WKN: A1H3VN / ISIN: DE000A1H3VN9) und einem Nominalvolumen von 180 Mio. Euro ist im September 2017 zurückzuzahlen.

Die dritte Anleihe soll von Oktober 2014 bis Oktober 2019 laufen und mit 7,25 % verzinst werden. Das Landwirtschaftsunternehmen beabsichtigt, ebenso wie bei der ersten Anleihe, ein Volumen von bis zu 50 Mio. Euro. Den Gläubigern der 2015 fällig werdenden Mittelstandsanleihe bietet KTG Agrar SE an, ihre Anleihen in die neuen Anleihen zu tauschen. Die Umtauschfrist läuft vom 18. August bis zum 24. September 2014 (18 Uhr).

Zwar ist die neue Anleihe für Anleger im Hinblick auf die Verzinsung attraktiver. Während die erste Anleihe, für die das Umtauschangebot besteht, mit einem Zinssatz von 6,75 %begeben worden war, bietet die KTG Agrar SE für die neue Anleihe eine Verzinsung von 7,25 %. Bei der Prüfung, ob sie die neue Anleihe zeichnen oder von dem Umtauschangebot Gebrauch machen, sollten Anleger aus Sicht der ARES Rechtsanwälte jedoch auch die hohe Schuldenlast des Unternehmens berücksichtigen. Nach Medienberichten lagen die Nettoverbindlichkeiten Ende 2013 bei 410 Mio. Euro. Hinzu kommen die geringe Eigenkapitalquote der Gesellschaft (15,2 %) und der deutlich negative freie Cashflow mit minus 138 Mio. Euro.

 

Mehr Informationen: http://ares-recht.de/faelle/anleihen-genussscheine/