Abmahnungen der VPS Film-Entertainment GmbH

08.03.2010872 Mal gelesen
Regelmäßig informieren wir hier über aktuelle Abmahnungen und die Folgen einer Reaktion des Abgemahnten bzw. darüber, wie man sich sinnvoll verhält, wenn man eine Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassugserklärung erhalten hat.

Uns ist bekannt geworden, dass die VPS Film-Entertainment GmbH Verstoßhandlungen an verschiedenen Werken abmahnt.
Auch bezüglich angeblicher Verstöße, die den Film "The Private Life of Jessica Fiorentino" betreffen sollen, fordert die Kanzlei Schulenberg und Schenk die Abgabe einer Unterlassungserklärung und die Zahlung eines Betrages in Höhe von 1289,- Euro.

Weitere Informationen zu Abmahnungen der VPS Film-Entertainment GmbH finden Sie auch hier: http://www.abmahnung-pornofilm.de/?s=vps
und hier: http://abmahnung-blog.de/abmahnwarner/abmahnung-vps-film-entertainment-%e2%80%93-die-geschichte-von-jade

Bitte unterschreiben Sie nicht voreilig die beigefügten Unterlassungserklärungen, sondern prüfen Sie zuvor genau, welche Auswirkungen dies haben kann und welche Möglichkeiten ggf. zur Verteidigung gegen die Inanspruchnahme Ihrer Person bestehen.

 

Feil Rechtsanwälte: Tel. 0511 / 47 39 06 01, Fax: 0511 / 47 39 06 09, Email: Kanzlei(at)recht-freundlich.de

Weitere Informationen zum Thema Abmahnung im Urheberrecht finden Sie hier: www.die-abmahnung.de

Allgemeine Informationen zum Themengebiet Abmahnungen können Sie zudem hier finden: www.abmahnung-blog.de