Abmahnung (Urheberrecht) durch die Kanzlei Sasse & Partner i.A.d Pink Floyd (1987) Ltd. für Tonträger/ Musiktitel „Pink Floyd – The Endless River“

Abmahnung (Urheberrecht) durch die Kanzlei Sasse & Partner i.A.d Pink Floyd (1987) Ltd. für Tonträger/ Musiktitel „Pink Floyd – The Endless River“
28.11.2014305 Mal gelesen
Uns liegt eine Abmahnung vor, in der die Sasse & Partner Rechtsanwälte aus Hamburg für die Pink Floyd (1987) Ltd. eine urheberrechtliche Abmahnung ausgesprochen haben. Dabei ging es um angebliche Rechtsverletzungen an dem Tonträger „Pink Floyd – The Endless River“.

In der Abmahnung heißt es, dass der Adressat der Abmahnung unerlaubt über seinen Internetanschuss auf einer P2P-Tauschbörse anderen Nutzern des Filesharing-Systems den Tonträger „Pink Floyd – The Endless River“ zum Download angeboten haben soll. Durch die nicht autorisierte Zugänglichmachung des Werkes werde die Pink Floyd (1987) Ltd. geschädigt.

Die Anwälte machen im Namen der Pink Floyd (1987) Ltd. verschiedene Ansprüche geltend. Es handelt sich um die Zahlung von Schadenersatz nach Lizenzanalogie und Aufwendungsersatz (Rechtsanwaltskosten und Ermittlungskosten). Diese belaufen sich auf insgesamt 1.481,49€. Ebenso wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung gefordert. Abschließend wird ein Vergleichsangebot i.H.v. 800,-€ gemacht.

Haben Sie eine Abmahnung von den Sasse & Partner Rechtsanwälten oder einer anderen Rechtsanwaltskanzlei erhalten? Jetzt fragen Sie sich wahrscheinlich, wie Sie am besten darauf reagieren sollen, um nichts falsch zu machen. Gerne stehen wir Ihnen mit unserer Erfahrung zur Seite.

Jetzt ist es am besten, sich an einen Rechtsanwalt zu wenden, der sich auf dem Gebiet Urheberrecht gut auskennt. Dieser kann die Abmahnung prüfen und eine modifizierte Unterlassungserklärung für Sie erstellen. Zwar finden sich im Internet auch kostenlose Unterlassungserklärungen, jedoch sind diese häufig von juristischen Laien und nicht von einem Rechtsanwalt entworfen. Dadurch können sie nicht absehbare Risiken bergen. Gehen Sie auf Nummer sicher und wenden Sie sich mit Ihrer Abmahnung gleich an einen fachkundigen Rechtsanwalt. Auch vom „Aussitzen“ der Abmahnung ist dringend abzuraten. Abmahnungen sollten ernst genommen werden, denn das Ignorieren der Abmahnung kann weitreichende negative Folgen für Sie haben.

Rufen Sie uns gerne für ein kostenloses unverbindliches Erstgespräch an. Zu günstigen Pauschalpreisen übernehmen wir für Sie deutschlandweit das komplette außergerichtliche Verfahren.

Ihr 

Lars Hämmerling

-Rechtsanwalt-

Weitere Informationen erhalten Sie unter: 

www.shrecht.de  und www.abmahnsoforthilfe.de