Waldorf Frommer | Abmahnung | Random House | e-book

25.04.2014278 Mal gelesen
Seit 2008 vertreten wir über 600 Mandanten im Zusammenhang mit Abmahnungen der Kanzlei Waldorf Frommer.

In den letzten Tagen wurden uns weitere Abmahnungen der Rechtsanwälte Waldorf Frommer z.B. im Zusammenhang mit Werken der


Random House GmbH


vorgelegt. Es handelt sich dabei z.B. um die Werke:

  • Eragon - Das Erbe der Macht, Christopher Paolini (Buch)
  • Recht und Gerechtigkeit: Ein Märchen aus der Provinz, Jörg Kachelmann, Miriam Kachelmann (Buch)
  • Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen

Der Abmahnung sind folgende Anlagen angefügt:

1) Angebot zum Abschluss eines Unterlassungsvertrages
2) Ermittlungsdatensatz
3) Gerichtlicher Gestattungsbeschluss
4) Überweisungsträger

Des Weiteren wird eine Zahlung in Höhe von 1090,00 ? verlangt.

Urheberrechtliche Abmahnung wegen Filesharing

Wir empfehlen zunächst, die beigefügte Unterlassungserklärung nicht voreilig zu unterschreiben. Eine Unterzeichnung der Unterlassungserklärung kommt einer Anerkennung sämtlicher Ansprüche der Abmahner gleich. Daher ist es vielmehr sinnvoll, die gesamte Abmahnung von einem fachkundigen Anwalt prüfen zu lassen. Dieser kann ggf. auch eine modifizierte Erklärung verfassen, die den Abgemahnten nicht weiter bindet als nötig.

Kompetente Hilfe durch Fachanwalt für Urheberrecht

Die Rechtsanwälte Dr. Wallscheid & Drouven vertreten seit mehreren Jahren tausendfach Mandanten, die urheberrechtliche Abmahnungen erhalten haben. Unsere Mandanten profitieren dabei von unserer Erfahrung mit solchen Abmahnungen und unserer fachlichen Kompetenz auf dem Gebiet des Urheberrechts. Rechtsanwalt Timm Drouven ist Fachanwalt für Urheberrecht und Medienrecht.

Wir bieten unseren Mandanten:
. kostenlose Ersteinschätzung des Falles
. Prüfung der Abmahnung
. im Falle einer berechtigten Abmahnung bieten wir die Abgabe einer rechtssicheren Unterlassungserklärung, die den Betroffenen nicht weiter bindet als unbedingt nötig, damit ein Gerichtsverfahren oder eine Einstweilige Verfügung vermieden wird

Kontaktieren Sie uns unter: 0251 20 86 80 30 oder per E-Mail unter [email protected]