Abmahnung German Top 100 Single Charts vom 07.05.2012 – Es drohen Abmahnungen u.a. von Wesaveyourcopyrights, FAREDS und Bindhardt Fiedler Zerbe

26.05.2012754 Mal gelesen
Einer ganzen Reihe von Internetanschlussinhabern wird das lange Pfingstwochenende gründlich verdorben. Der Grund: eine Abmahnung wg. Filesharing eines Songs aus den German Top 100. Leider kann es noch schlimmer kommen, denn es drohen Folgeabmahnungen. Hier am Beispiel der Ausgabe vom 07.05.2012

Eine Abmahnung wg. des Vorwurfs von Filesharing eines/mehrerer Song ist für den Empfänger schon unangenehm genug. Vielen Betroffenen ist allerdings nicht bewusst, dass es in der Regel nicht nur bei einer Abmahnung bleibt. Abmahnungen wg. Filesharing eines Songs stehen sehr häufig im Zusammenhang mit dem Vorwurf einen kompletten Chartcontainer wie die German Top 100 Single Charts oder einen Sampler wie die Bravo Hits illegal Dritten zum Download angeboten zu haben. Da die Rechteinhaber Urheberrechtsverletzungen unabhängig von einander verfolgen, droht der Erhalt gleich einer ganzen Reihe von Abmahnungen. Nachfolgend einige Beispiele für Abmahnungen, die wg. des Vorwurfs von Filesharing der German Top 100 Single Charts vom 07.05.2012 drohen:

Abmahnung Wesaveyourcopyrights / Zooland Music GmbH: Die Zooland Music macht Rechte an dem Song: „Cascada – Summer of Love“ geltend und hat die Kanzlei Wesaveyourcopyrights aus Frankfurt/Main beauftragt Urheberrechtsverletzungen mittels anwaltlicher Abmahnungen zu verfolgen. Die Abmahnung von Wesaveyourcopyrights enthält die Forderung nach Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sowie das Angebot alle Forderungen gegen Zahlung von 450,-- € abzugelten.

Abmahnung FAREDS Rechtsanwaltsgesellschafts mbH / Matthias Mania: Ebenfalls platziert ist der Song „Glasperlenspiel – Ich bin Ich“ an dem Herr Mania Rechte geltend macht. Auch die anwaltliche Abmahnung durch die Kanzlei FAREDS enthält die Forderung nach Abgabe einer Unterlassungserklärung und das Angebot der Abgeltung aller Ansprüche gegen Zahlung von 450,-- €.

Abmahnung Bindhardt Fiedler Zerbe / Culcha Candela: Seit vielen Wochen ist der Song „Culcha Candela – Wildes Ding“ in den deutschen Charts platziert. Die Künstler von Culcha Candela: die Herren Hanno Graf pp. haben die Kanzlei Bindhardt Fiedler Zerbe beauftragt, Filesharing des Songs „Wildes Ding“ mittels anwaltlicher Abmahnungen zu ahnden. Das Vergleichsangebot von Bindhardt pp. beträgt 400,-- €.

Dies sind nur einige Beispiele von Abmahnungen, die im Zusammenhang mit dem Vorwurf von Filesharing der German Top 100 Single Charts vom 07.05.2012 drohen. In dem Chartcontainer finden sich noch weitere Songs für die Abmahnungen drohen. Empfänger einer Abmahnung sollten sich daher unbedingt nach Erhalt der ersten Abmahnung an einen spezialisierten Rechtsanwalt wenden. Es gilt die möglichen Forderungen bereits im Vorfeld einzudämmen!

Betroffene, die eine Abmahnung wegen Filesharing der German Top 100 Single Charts erhalten haben, sollten daher direkt nach dem Erhalt der ersten Abmahnung einen spezialisierten Rechtsanwalt aufsuchen. Es gilt nicht nur die Verteidigungsmöglichkeiten gegen die erhaltene Abmahnung, sondern auch vorbeugende Maßnahmen zu prüfen.

Die Bürogemeinschaft Gravel Herrmann Sari ist u.a. auf das Medienrecht spezialisiert und verfügt über viel Erfahrung in de rbundesweiten Betreuung von „Filesharing-Mandaten“.

Kontaktieren Sie uns an unseren Standorten in Frankfurt / Main unter: 069 – 900 25 940 oder Münster: 0251 – 39 51 81 80 zu einem unverbindlichen telefonischen Erstgespräch  mit einem Rechtsanwalt. Wir erläutern Ihnen den Rechtsrahmen und benennen Ihnen selbstverständlich vorab die Kosten einer eventuellen Mandatierung. Sie erreichen uns telefonisch: Mo. - Frei.: 08 - 22 Uhr und Sa.: 09 - 21 Uhr.

Alternativ können Sie uns die Abmahnung bzw. eine Anfrage auch per Email an [email protected] senden. Sie erhalten in der Regel binnen weniger Stunden eine Rückäußerung.

Besuchen Sie auch unseren Blog mit Informationen zu aktuellen Abmahnungen unter www.abmahnung-rechtsanwaelte.de.