Abmahnung Filesharing German Top 100 vom 31.10. – Es drohen Abmahnungen durch Rasch, Kornmeier, Wesaveyourcopyrights und anderen Kanzleien

17.12.2011766 Mal gelesen
Wer eine Abmahnungen wegen Filesharing der German Top 100 erhält, für den gilt der Spruch „Ein Unglück kommt selten allein“: Es besteht die große Gefahr weitere Abmahnungen durch andere Kanzleien zu erhalten. Hier am Beispiel der German Top 100 vom 31.10…

Nachfolgend sollen beispielhaft und ohne Anspruch auf Vollständigkeit/Aktualität die Gefahren dargestellt werden, die Anschlussinhabern drohen, wenn sie mit dem Vorwurf von Filesharing der German Top 100 vom 31.10.2011 konfrontiert werden:

Schon die Top 10 der Ausgabe der German Top 100 Single Charts vom 31.10. bietet drei Kanzleien Anlass Abmahnungen wegen Filesharing zu versenden:

An Platz drei findet sich Marlon Roudette`s „New Age“. Rechteinhaber an dem Song ist die Universal Music, die die Kanzlei Rasch beauftragt hat, Urheberrechtsverletzungen mittels einer anwaltlichen Abmahnung zu verfolgen. Die Kanzlei Rasch sprich dabei eine Sammelabmahnung aus; d.h. es werden in einer Abmahnung gleich Rechtsverletzungen an mehreren Songs abgemahnt. Da Universal einer der größten Rechteinhaber ist; findet sich in jeder Ausgabe genug „Futter“. In der Ausgabe vom 31.10.2011 sind z.B. noch: „Andreas Gabalier - I sing a liad für di“ oder „Lady Gaga - The edge of Glory“. Im Vergleich zu Abmahnungen, die „nur“ wegen des Verstoßes an einem Song ausgesprochen werden, ist die Forderung der Kanzlei Rasch natürlich ungleich höher. Es werden gleich 1.200 € zur Abgeltung aller Ansprüche gefordert.

Mit gleich zwei Songs ist der „Dauerbrenner“: David Guetta (z.B. „Titanium“) in den Top 10 vertreten. Wegen Filesharing dieser Songs spricht seit vielen Monaten die Kanzlei Kornmeier & Partner im Auftrag der EMI Music Abmahnungen aus. Neben bei allen Kanzleien üblichen Forderung nach Abgabe einer Unterlassungserklärung, bietet die Kanzlei Kornmeier an, alle Forderung gegen Zahlung von 450,-- € abzugelten.

Ebenfalls in den Top 10 ist der Song: „R.I.O. feat. U-Jean - Turn this club around” für den einer der “Newcomer” unter den “Abmahnkanzleien”, die Kanzlei Wesaveyourcopyrights derzeit Abmahnungen im Auftrag der Zooland Music Abmahnungen ausspricht. Auch hier wird neben der Forderung nach Abgabe einer Unterlassungserklärung, angeboten alle Ansprüche gegen Zahlung eines Pauschalbetrags entnehmen kann.

Es reicht also bereits ein Blick in die Top 10 der German Top 100 Single Charts vom 31.10.2011 um die Gefahr zu erkennen, die Betroffenen droht, diese Ausgabe der German Top 100 illegal Dritten zum Download angeboten zu haben.

Die geltend gemachten Ansprüche können sich schnell auf mehrere tausend Euro summieren; zumal auch noch weitere Abmahnungen z.B. durch die Kanzleien FAREDS oder Bindhardt Fiedler Zerbe und anderen Kanzleien drohen!

Betroffene die eine Abmahnung wegen Filesharing der German Top 100 erhalten, sollten direkt nach Erhalt der ersten Abmahnung anwaltlichen Rat einholen. Es besteht die Gefahr weitere Abmahnungen durch andere Kanzleien / Rechteinhaber zu erhalten. Die Forderungen können sich insgesamt auf mehrere tausend Euro summieren.

Rechtsanwalt Tobias Herrmann, LL.M. (Medienrecht) und Rechtsanwalt Ingo Gravel, LL.M. (Medienrecht) sind u.a. auf das Urheberrecht / Internetrecht spezialisiert und vertreten bundesweit Mandanten bei Abmahnungen wegen Filesharing.

Kontaktieren Sie uns zu einem unverbindlichen Erstgespräch unter 0251 – 39 51 81 80 oder 069 / 900 25 940! - Telefonische Erreichbarkeit: Mo.- Frei. 08.00 - 22.00 und Sa.: 10.00 - 20.00 Uhr

Wir erläutern Ihnen den Rechtsrahmen und die Kosten einer eventuellen Mandatierung. Alternativ können Sie uns selbstverständlich auch per Email unter [email protected] kontaktieren. Sie erhalten in der Regel – auch am Wochenende – binnen weniger Stunden eine Rückantwort.

Weitere Informationen rund um Filesharing auch auf unserer Themenseite: www.abmahnung-rechtsanwaelte.de