Morgan Stanley P2 Value - Kick-Backs an Commerzbank geflossen, gute Aussichten für Anleger

07.05.2011860 Mal gelesen
Anwälte holen Geld zurück: in einem von der Dr. Stoll & Kollegen durchgeführten Ombudsmannverfahren gegen die Commerzbank AG hat die Bank Kick-Backs erhalten, gute Aussichten auf Schadensersatz.

Bei dem Morgan Stanley P2 Value hat die Commerzbank AG zugegeben, dass sie bzw. die Dresdner Bank AG Kick-Backs (Rückvergütungen, Provisionen) erhalten hat. Die Commerzbank AG gibt sogar zu, dass diese Kick-Backs aufklärungspflichtig waren. Die Bank behauptet aber, dass sie den Anleger des Morgan Stanley P2 Value über die Provision aufgeklärt habe. In einem Prozess ist es nun eine Beweisfrage, ob über die Kick-Backs aufgeklärt wurde.

Das Positive daran ist, dass die Commerzbank wohl in vielen Fällen Kick-Backs bei dem Verkauf des Morgan Stanley P2 Value erhalten haben wird. Anleger des Morgan Stanley P2 Value haben dann gute Chancen, ohne Schaden aus dem Morgan Stanley P2 Value rauszukommen. Anleger des Morgan Stanley P2 Value sind meist nicht auf die Provisionen hingewiesen worden. Rechtsanwalt Dr. Ralf Stoll von der Anlegerkanzlei Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, die bereits hunderte Anleger von offenen Immobilienfonds vertritt und plant eine Interessengemeinschaft der Anleger zu gründen, wenn weitere Anleger sich anschließen, teilt mit: "Anleger des Morgan Stanley P2 Value sind über die genaue Höhe der Provisionen und an wen sie fließen aufzuklären. Es reicht nicht aus, zu erwähnen, dass ein Ausgabeaufschlag anfällt. Ist die genaue Höhe nicht mitgeteilt worden, schuldet die Commerzbank AG Schadensersatz in voller Höhe."

Das Gute daran ist nun wieder, dass die dreijährige Verjährungsfrist praktisch nie eingreifen wird, wenn Kick-Backs- verschwiegen wurden. Zumindest ist die Commerzbank AG nach der Rechtsprechung des BGH beweispflichtig dafür, dass die Kick-Backs nicht vorsätzlich verschwiegen wurden, was der Bank sehr schwer fallen dürfte. Anleger des Morgan Stanley P2 Value haben daher gute Erfolgsaussichten mit einer Klage auf Schadensersatz. Anlegern des Morgan Stanley P2 Value wird nun empfohlen, sich an einen im Kapitalmarktrecht spezialisierten Rechtsanwalt zu wenden und sich beraten zu lassen. Jeder Fall bedarf einer einzelnen, fachmännischen Bewertung.

Eine ausführliche Zusammenstellung zum Thema Morgan Stanley P2 Value finden Sie auf:

http://www.anlegerschutz.tv/Users/Autoren/Dr.-Ralf-Stoll/Thema-P2-Value-Morgan-Stanley-P2-Value

Informationen und Hilfe finden Sie hier:

http://www.dr-stoll-kollegen.de/aktuelle-faelle/morgan-stanley-p2-value-rechtsanwaelte-informieren-hiobsbotschaften-fuer-anleger-schadensersatz