Neuer Betrugsfall im Kreis Böblingen - Wieder Schneeballsystem? 10-12-fache Rendite im Jahr (!) versprochen - Ein Steuerberater und seine Machenschaften

07.12.20092571 Mal gelesen

Der Fall Schreder ist noch in aller Munde, und die Wirren um das von ihr aufgebaute Schneeballsystem längst nicht erledigt, und schon kündigt sich an, daß ein weiterer Betrüger aus der nahen Umgebung offenbar Geld mit so einem Schneeballsystem verdient hat:

 

Nur wenige Dörfer weiter trieb offenbar ein Steuerberater zusammen mit seinem in der Schweiz lebenden Bruder und einem Dritten im Bunde aus Wien sein Unwesen. Steuerberater haben es da natürlich leicht - sind sie doch über die Vermögensverhältnisse ihrer Kunden genauestens informiert und wissen, wen sie am besten "anzapfen" können.

 

So investierte einer unserer Mandanten eine hohe Summe, übergab diese dem Steuerberater, der versprach, daß der Vertragspartner nach einem Jahr eine sagenhafte Rendite erhalten solte: sage und schreibe das 10-12-fache des eingesetzten Kapitals sollten zurückfließen.

 

Ein schöner Plan - der leider nicht funktionierte. Auch nach nun über 2 Jahren kam leider die versprochene Rendite nicht, auch nicht der Anlagebetrag, der in die Schweiz überwiesen wurde. Ob das Geld tatsächlich angelegt wurde, bleibt zu bezweifeln.

 

Wie viele Anleger betroffen sind, ist im Moment noch unklar. Eine Hausdurchsuchung im Haus des Steuerberaters und in der Schweiz hat bereits stattgefunden, die Polizei und Staatsanwaltschaft wird aber sicher noch eine Weile zur Auswertung brauchen. Nach unbestätigten Angaben könnte ein Betrag von insgesamt 100 Millionen Euro im Raum stehen.

 

Wer betroffen ist, sollte sich unbedingt an die Kripo wenden und anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen!