PoliScan und immer wieder PoliScan

15.07.2011915 Mal gelesen
Messungen mit PoliScan Speed müssen weiter kritisch hinterfragt werden!

In einem weiteren - von unzähligen anderen - Verfahren vor dem Amtsgericht Baden-Baden konnte im Rahmen einer sachverständigen Begutachtung durch Rechtsanwalt Kirchmann herausgearbeitet werden, dass Messungen mit PoliScan Speed der Firma Vitronic weiterhin problematisch sind.

In dem Gutachten hat der Sachverständige festgehalten:

 

"Nach derzeitigem Stand bleibt somit festzuhalten, dass bereits bei Geschwindigkeitsmessungen, die (...) mit dem Software-Stand 1.5.3 und 1.5.4 durchgeführt worden wurden und Bruttogeschwindigkeitswerte jenseits der 102 km/h ergaben, es in Abhängigkeit der Messstelle, der Messgeräteaufstellung, des verwendten Objektivs und des einsehbaren Bildauschnittes technich nicht (...) ausgeschlossen werden kann, dass diese Messungen nicht von dem auf dem Beweisbild abgebildeten Fahrzeug ausgelöst wurden."

 

Erstaunlich war in diesem Verfahren, dass der Sachverständige der Begründung des Beweisantrags in vollem Umfang gefolgt ist.

 

Sollten Sie Fragen zu oder Probleme mit PoliScan Speed haben, dann fragen Sie die

 

Rechtsanwälte

Stüwe & Kirchmann

Goethestraße 11

42489 Wülfrath

Tel.: 02058 . 17 99 214

Fax: 02058 . 17 99 215

Email: [email protected]

Web: www.RAStuewe.de

 

Wir sind schwerpunktmäßig auf die Verteidigung in Bußgeldsachen ausgerichtet.