Anlagebetrug in Weil im Schönbuch - Einige geprellte Anleger werden bedroht! Lassen Sie sich nicht beeindrucken!

21.05.20091206 Mal gelesen

In den letzten Tagen sind offenbar einige Betroffene von einer guten Bekannten der vermutlichen Betrügerin angerufen worden, die anscheinend sehr spirituell veranlagt ist. Sie behauptet, die vermutliche Betrügerin habe einen guten Draht "nach oben zum Allmächtigen", und die Leute, die gegen die vermutliche Betrügerin vorgingen und sie anzeigten bzw. zivilrechtliche Schritte einleiteten, seien teuflisch, und die Leute sollten eigentlich wissen, was mit solchen Leuten passiere. Die Frau versucht offenbar, die Anleger regelrecht einzuschüchtern!

 

So etwas ist natürlich völliger Humbug, und betroffene Anleger sollten sich von solchen Märchen nicht beeindrucken lassen. Im Gegenteil - so, wie die vermutliche Betrügerin in den letzten Monaten immer häufiger Lügenstories erzählt bzw. diese ausgebaut hat, wird nun offensichtlich versucht, auch jetzt die Anleger wieder mit solchen Tricks von einem rechtlichen Vorgehen abzuhalten.

 

Wenn sich die Vorwürfe bestätigen werden, handelt es sich bei den Betrügereien der letzten Jahre um eine umfangreiche, mit großer krimineller Energie durchgeführte Aktion, und die vermutliche Berügerin hat sich ihre eigene Wahrheit zurecht gelegt und um sich herum eine einzige Lügengeschichte aufgebaut. Ja, sie schreckte nicht einmal davor zurück, die eigene Verwandtschaft um große Geldsummen "zu erleichtern".

 

Wir empfehlen daher weiterhin den Betroffenen, ohne Wenn und Aber gegen die vermutliche Betrügerin vorzugehen! Diese hat sich jahrelang nicht darum geschert, ob andere Menschen in finanzielle Bedrängnis gekommen sind, und Mitleid ist völlig fehl am Platz!