Medizinrecht - Arzthaftungsrecht: Prozesserfolg vor Landgericht Bochum

Dr D.C.Ciper LLM Fachanwalt für Medizinrecht
01.06.20203 Mal gelesen
Top-Anwälte für Medizinrecht und Arzthaftungsrecht: Prozesserfolg für geschädigte Patientin. Einzelheiten von Ciper & Coll., den Anwälten für Medizinrecht:

Landgericht Bochum vom 18.05.2020
Medizinrecht - Arzthaftungsrecht - Behandlungsfehler:
Komplikationen nach Verhütungsmaßnahme, LG Bochum, Az.: I - 6 O 137/18

Chronologie:
Die Klägerin ließ sich bei der Beklagten zwecks Verhütung einen IUB Kupferperlen-Ball einsetzen, anlässlich dessen die Gebärmutter perforiert wurde. Es kam infolgedessen neben weiteren Gesundheitsproblemen auch zu Verdauungsstörungen und erheblichen Schmerzen.

Verfahren:
Das Landgericht Bochum hat zu dem Vorfall ein gynäkologisches Sachverständigengutachten eingeholt. Laut Gutachten ist der IUB unter anderem nicht richtig eingelegt worden. Das Landgericht Bochum hat aufgrund dieser Konstatierung den Parteien zu einem Vergleich im deutlich vierstelligen Bereich angeraten. Dieser Vergleich ist noch nicht rechtskräftig, da die Klägerin angesichts der Erheblichkeit gegebenenfalls eine höhere Entschädigung erzielen möchte.

Anmerkungen von Ciper & Coll.:
Bei gerichtlichen Vergleichsvorschlägen haben die Parteien in der Regel einen Überlegungszeitraum, dem Vergleichsvorschlag näherzutreten, oder diesen abzulehnen. Eine Ablehnung kann allerdings für beide Seiten dazu führen, dass sich eine Entscheidung zu einer für den Ablehnenden ungünstigeren Richtung entwickelt. Dieser Gefahr müssen sich Parteien in einem Arzthaftungsprozess jeweils vor Augen führen, meint Rechtsanwalt und Fachanwalt für Medizinrecht Dr. D.C.Ciper LLM.

 

Über Ciper & Coll.:

Wir sind eine schwerpunktmäßig im Medizinrecht (im Bereich des Arzthaftungsrechtes nur auf Patientenseite) bundesweit rechtsberatend tätige
Kanzlei. Durch unsere Auslandsbüros in Italien und Frankreich sind wir in der Lage internationale Rechtsberatung anzubieten. Als Mitgesellschafter der "Europäischen Anwaltskooperation" EWIV steht uns darüber hinaus ein grenzüberschreitendes internationales Anwaltsnetzwerk zur Verfügung, dem zwischenzeitlich rund 50 Anwaltskanzleien weltweit angeschlossen sind.

Seit Gründung der Kanzlei am Standort Düsseldorf durch Herrn Rechtsanwalt Dr. Dirk Christoph Ciper, LL.M. im Jahre 1995 ist ein junges dynamisches Team herangewachsen.

Die Kanzlei verfügt über Standorte in Düsseldorf und München, sowie einer Zweigstelle in Berlin. Aufgrund der guten Infrastruktur dieser Standorte stehen einer DEUTSCHLANDWEITEN Vertretung unserer Mandanten keine Hindernisse im Weg.

Persönliche Gespräche werden darüber hinaus in unmittelbarer Nähe zu Ihrem Wohnort angeboten. Hierzu stehen uns modern eingerichtete Beratungsbüros zur Verfügung, in denen nach vorheriger Absprache eine qualifizierte und individuelle Beratung möglich ist. Insbesondere in folgenden Städten können wir auf unser Netz an Beratungsbüros (Dresden, Leipzig, Rostock, Hamburg, Kiel, Hannover, Magdeburg, Dortmund, Aachen, Trier, Koblenz, Saarbrücken, Mannheim, Stuttgart und Nürnberg) zurückgreifen.

Im Falle einer schädigungsbedingten Immobilität bieten wir auf Anfrage auch gerne ein persönliches Beratungsgespräch bei Ihnen zu Hause an.