Vorsicht beim Autokauf im Internet

Vorsicht beim Autokauf im Internet
19.04.2011908 Mal gelesen
Beim Autokauf im Internet kann Vieles schief gehen. Der folgende Beitrag beschränkt sich auf Angebote mit betrügerischem Hintergrund. Es wird empfohlen nachfolgende Hinweise zu beachten:

Zahlen Sie nie einen Betrag X, zum Beispiel einpaar hundert Euro zur Bekundung Ihres ernstgemeinten Kaufinteresse vorab.

Zahlen Sie nie den Kaufpreis vorab, auch nicht über Treuhandanbieter, Onlinezahlkarten oder Anbieter wie Western Union. Der letztgenannte Anbieter ist zwar seriös, die Zahlangebote werden jedoch oft von Betrügern missbraucht.

Vereinbaren Sie mit den Anbietern nie fragwürdige Treffpunkte und eine Fahrzeugbesichtigung im Dunkeln. Wenn möglich besichtigen Sie kein Fahrzeug alleine. Insbesondere, wenn Sie alleine ein Fahrzeug besichtigen, führen Sie nicht den gesamten Kaufpreis mit sich. Hier reichen hundert Euro als Anzahlung einem seriösen Verkäufer. Klären Sie im Vorhinein mit dem Anbieter ab, ob die Ihnen mitgeteilten Kontaktdaten richtig sind. Überprüfen Sie, ob die Telefonnummer entsprechend im Telefonbuch eingetragen ist, oder der Händler auch tatsächlich an Ort und Stelle als Automobilhändler eingetragen ist. Geben Sie Namen und Adresse des Händlers oder des Anbieters einfach mal bei Google ein und überprüfen Sie, ob bereits Negativberichte vorliegen.

Achten Sie bei den Kontaktdaten darauf, dass Sie keine teuren Mehrwertdienst oder eine Hotline anrufen, wenn Sie zu einem Angebot Nachfragen haben.

Insbesondere bei Interesse an höherpreisigen Fahrzeugen ist es eine beliebte Masche, zum Nachweis der Bonität, den Kaufinteressenten Bankdaten, die Identität des Kontoinhabers und Kontostände preisgeben zu lassen. Manchmal wird auch empfohlen, der Ehefrau oder einen Freund den aufgerufenen Kaufbetrag zu überweisen und die Überweisungsbelege zu übermitteln, um zu belegen, dass über den Betrag verfügt werden kann. In einem solchen Fall dürfen Sie davon ausgeben, dass bereits wenige Stunden später oder schneller ein vermeintlicher Doppelgänger mit gefälschten Ausweispapieren sich bei einer Filiale der Bank als Kontoinhaber ausgeben wird und den entsprechenden Betrag dort in bar abheben wird.

Nicht nur wenn Sie sich für ein höherpreisiges  Fahrzeug interessieren ist es kein Fehler, mit dem Verkäufer zu vereinbaren, dass der Kaufpreis und das Fahrzeug während den Geschäftszeiten der Hausbank, und zwar im Schalterraum, übergeben werden, um bei Einzahlung des Kaufpreises die Echtheit der verwendeten Banknoten durch einen Profi überprüfen zu lassen.

Hier finden Sie unsere App zum Herunterladen auf ihr iPhone mit mehr Informationen rund um das Thema Auto.