TOP - Anwälte für Medizinrecht und Arzthaftungsrecht informieren

RA Dr. D.C.Ciper LLM, Fachanwalt für Medizinrecht
24.04.202021 Mal gelesen
Fehlgeschlagene Knieoperation nach Kreuzbandriss, 27.500,- Euro, LG Ulm, Az.: 6 O 120/19

Landgericht Ulm vom 17.04.2020

Medizinrecht - Arzthaftungsrecht - Behandlungsfehler:

Fehlgeschlagene Knieoperation nach Kreuzbandriss, 27.500,- Euro, LG Ulm, Az.: 6 O 120/19                                                                                                        

 

Chronologie:
Die Klägerin litt Ende 2016 unter Schmerzen im linken Knie und begab sich in das Krankenhaus der Beklagten. Dort wurde ein Kreuzbandriss diagnostiziert und operativ mittels VKB - Ersatzplastik behandelt. Postoperativ traten Probleme auf, eine volle Streckung des Knies kann die Klägerin nicht mehr erreichen.

Verfahren:
Das Landgericht Ulm hat zu dem Vorfall ein fachmedizinisches Gutachten eingeholt. Im Ergebnis stellte der Sachverständige u.a. fest, dass der femorale Bohrkanal eine extraanatomische Fehllage aufwies, sowie der tibiale Bohrkanal zu weit dorsal gesetzt worden war. Das Landgericht hat den Parteien daraufhin einen Vergleich über 27.500,- Euro vorgeschlagenen, dem diese nähertraten.

Anmerkungen von Ciper & Coll.:
Bereits vor Einholung des Gutachtens hatte das Gericht den Parteien zu einem Vergleich über 12.000,- Euro angeraten, der jedoch nicht zustande kam. Die jetzt von der Klägerin erzielte Vergleichssumme liegt mithin deutlich höher, stellen Rechtsanwältin Irene Rist und Rechtsanwalt Dr. D.C.Ciper LLM, beide Fachanwälte für Medizinrecht fest.

        

    

Die Kanzlei Ciper & Coll. verfügt über Standorte in Düsseldorf und München, sowie einer Zweigstelle in Berlin. Aufgrund der guten Infrastruktur dieser Standorte stehen einer DEUTSCHLANDWEITEN Vertretung unserer Mandanten keine Hindernisse im Weg.

Persönliche Gespräche werden darüber hinaus in unmittelbarer Nähe zu Ihrem Wohnort angeboten. Hierzu stehen uns modern eingerichtete Beratungsbüros zur Verfügung, in denen nach vorheriger Absprache eine qualifizierte und individuelle Beratung möglich ist. Insbesondere in folgenden Städten können wir auf unser Netz an Beratungsbüros (Dresden, Leipzig, Rostock, Hamburg, Kiel, Hannover, Magdeburg, Dortmund, Aachen, Trier, Koblenz, Saarbrücken, Mannheim, Stuttgart und Nürnberg) zurückgreifen.

Im Falle einer schädigungsbedingten Immobilität bieten wir auf Anfrage auch gerne ein persönliches Beratungsgespräch bei Ihnen zu Hause an.