LAG Hessen: Dresdner Bank durfte Boni 2008 wegen finanzieller Schieflage drastisch kürzen

25.09.2010328 Mal gelesen

Die Mitarbeiter der früher zur Dresdner Bank gehörenden «Dresdner Kleinwort Investment Bank» (DKIB) müssen sich damit zufrieden geben, dass ihre Boni für das Jahr 2008 aufgrund der wirtschaftlichen Lage der Bank um 90 Prozent gegenüber einer vorherigen Ankündigung gekürzt worden sind. Nach dem Arbeitsgericht Frankfurt am Main hat jetzt auch das Landesarbeitsgericht Hessen einen weiteren Bonusanspruch der klagenden Mitarbeiter verneint, weil in der Ankündigung noch keine verbindliche Zusage gelegen habe. Den Mitarbeitern steht die Revision zum BAG offen (Urteil vom 20.09.2010, Az.: 7 Sa 2082/09 und andere).