Fristlose Kündigung bei Erwerbstätigkeit während der Krankschreibung

20.06.2008940 Mal gelesen

Geht ein Arbeitnehmer, während er krankgeschrieben ist, einer anderweitigen Erwerbstätigkeit nach, so kann dies eine außerordentliche Kündigung rechtfertigen. Die anderweitige Tätigkeit kann ein Hinweis darauf sein, dass der Arbeitnehmer die Krankheit nur vorgespiegelt hat. Daneben kann eine außerordentliche Kündigung auch unter dem Gesichtspunkt der pflichtwidrigen Verzögerung der Heilung gerechtfertigt sein.

Bundesarbeitsgericht, Pressemitteilung vom 2.4.2008

weitere Informationen unter [email protected]