Was ist Unternehmensmitbestimmung?

21.10.2013196 Mal gelesen
Zur Mitbestimmung von Arbeitnehmern in Unternehmensorganen

Unter Unternehmensmitbestimmung versteht man die Beteiligung der Arbeitnehmer in Unternehmensorganen. Es handelt sich damit um eine Partizipation an den unternehmerischen Entscheidungen der Gesellschaft. In Deutschland ist die Unternehmensmitbestimmung in verschiedenen Gesetzen geregelt. Allgemein lässt sich festhalten, dass Kapitalgesellschaften ab 500 Mitarbeitern abhängig von ihrer Größe verpflichtet werden, eine bestimmte Anzahl von Aufsichtsratssitzen mit Arbeitnehmervertretern zu besetzen.

Juristisch betracht lässt sich das Recht der Unternehmensmitbestimmung sowohl arbeits- als gesellschaftsrechtlich verorten. Letztlich geht es darum, die Sozialbindung des Eigentums durch eine Beteiligung der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat auszugestalten.

RA Dr. Christian Velten - Arbeitsrecht Gießen / Eltville

Mehr zur Unternehmensmitbestimmung finden Sie in meinem Blog!