§ 35a SGB VIII – Eingliederungshilfe – Info für die Teilnehmer der 24. Sozialrechtl. Jahresarbeitstagung zum Urteil des VG Hannover vom 20.05.2008

27.02.2012651 Mal gelesen
In meinem Vortrag zur Eingliederungshilfe nach dem SGB VIII am 24.03.2012 hatte ich ein Urteil des VG Hannover vom 20.05.2008 – 3 A 2768/07 angesprochen, worin die Tatbestandsvoraussetzungen des § 35a SGB VIII umfassend erörtert werden.

Das Urteil finden Sie jetzt auch in der neu gestalteten Datenbank der niedersächsischen Justiz und ebenso auf unserer Website rkb-recht.de: VG Hannover - Urteil vom 20.05.2008 - 3 A 2768/07


Dieser Beitrag dient zur allgemeinen Information und entspricht dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Eine individuelle Beratung wird dadurch nicht ersetzt. Jeder einzelne Fall erfordert fachbezogenen Rat unter Berücksichtigung seiner konkreten Umstände. Ohne detaillierte Beratung kann keine Haftung für die Richtigkeit übernommen werden. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit schriftlicher Genehmigung des Verfassers.

rkb-recht.de
Rechtsanwalt Peter Koch
Hohenzollernstraße 25
30161 Hannover
Tel.: 0511/27 900 182
Fax: 0511/27 900 183
www.rkb-recht.de
[email protected]