Wettbewerbsrechtliche Abmahnung durch Frau Helga Delaporte

Kanzlei
07.12.201759 Mal gelesen
Die Rechtsanwälte Hager Hülsen sprechen im Auftrag der Frau Helga Delaporte eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung aus.

Abgemahnt wird das fehlende Bereithalten eines Links zur sogenannten Online-Streitbeilegungsplattform (sog. "OS-Plattform) sowie fehlerhafte Informationen zum Widerrufsrecht.

Neben Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung werden Rechtsverfolgungskosten nach Maßgabe eines Gegenstandswertes in Höhe von 13.000,00 Euro gefordert.
 
Exkurs zur OS-Plattform:

Am 09.01.2016 ist die EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-Verordnung) in Kraft getreten, die die Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten mit Onlinehändlern regelt. Seit diesem Zeitpunkt besteht daher gemäß dieser Verordnung für gewerbliche Teilnehmer am Internet-Onlinehandel die Pflicht, bei an Verbraucher gerichteten Angeboten Informationen über diese OS-Plattform zur Verfügung zu stellen und in klarer und verständlicher Weise einen für den Verbraucher leicht zugänglichen Link vorzuhalten, vgl. Art. 14 Abs. 1 S. 1 VO Nr. 524/2013.

Die bloße textliche Wiedergabe der URL zur OS-Plattform ist dabei nicht ausreichend zur Erfüllung dieser Informationspflicht, da Art. 14 Abs. 1 S. 1 VO Nr. 254/2013 ausdrücklich die Angabe eines Links vorsieht.

So führt das OLG Hamm aus:

„(…) Die bloße textliche Wiedergabe der Internetadresse (URL) der OS-Plattform (ohne eine „Verlinkungs“-Funktionalität) stellt keinen „Link“ im Sinne des Art. 14 Abs. 1 Satz 1 VO (EU) Nr. 524/2013 dar. Ein „Link“ setzt nach dem allgemeinen Sprachgebrauch eine entsprechende Funktionalität („Klickbarkeit“) voraus. Art. 14 Abs. 1 Satz 1 VO (EU) Nr. 524/2013 spricht gerade nicht davon, dass der Unternehmer die Internetadresse der OS-Plattform (lediglich) „mitteilen“ müsse. (…)"

OLG Hamm (Beschluss vom 03.08.2017, Az. 4 U 50/17)

Das Bereitstellen des Links zur OS-Plattform stellt teilweise eine technische Herausforderung dar.

"Online-Händler sollten nicht unterschätzen, dass Sie bei Angeboten auf externen Marktplätzen bei der (richtigen) Bereitstellung des Links - also mit Verlinkungs-Funktionaliät im Sinne der Rechtsprechung u.a. des OLG Hamm (vgl. a.a.O.) - stets den technischen Gegebenheiten dieser Marktplätze ausgeliefert sind. So muss unbedingt sichergestellt werden, dass bei der Darstellung auch tatsächlich ein klickbarer Link angezeigt wird. So ist dies auf dem Marktplatz eBay derzeit nur möglich, wenn bei der Wiedergabe der URL zur OS-Plattform ein spezieller html-Code genutzt wird, der einen funktionellen Link erzeugt."

Rechtsanwalt Jens Leiers | MUENSTER LEGAL

Sie haben Fragen ?

Frönd Nieß Lenzing Leiers | MUENSTER LEGAL beraten Sie bundesweit mit dem Ziel, eine vor allem wirtschaftlich vernünftige Lösung für Sie zu finden. Kontaktieren Sie uns unverbindlich für eine kostenlose Ersteinschätzung. Übermitteln Sie uns Ihre erhaltene Abmahnung vorab per E-Mail ([email protected] oder [email protected]) oder per Fax (0251 - 981 181 11). Wir rufen Sie dann zurück. Oder rufen Sie uns direkt unter 0251 - 981 181 0 (Ihr Ansprechpartner: Rechtsanwalt Leiers) an. Mobil erreichen Sie Ihren Ansprechpartner Rechtsanwalt Leiers auch außerhalb unserer Bürozeiten direkt unter 0178 - 635 44 35.

Frönd Nieß Lenzing Leiers | MUENSTER LEGAL
Kirchherrngasse 14
48143 Münster
Fon: 0251 - 981 181 0
Mobil: 0178 - 635 44 35
Fax: 0251 - 981 181 11
Web: www.muenster-legal.de
E-Mail: [email protected]