Abmahnung der Universal GmbH durch Rechtsanwälte Rasch - Give me fire von Mando Diao- Bestandsdaten prüfen!

07.01.20101209 Mal gelesen


Die Universal Music GmbH aus Berlin mahnt derzeit insbesondere die Verletzung von Urheber- und Leistungsschutzrechten durch die unerlaubte Verwertung topaktueller Musikalben wie "Give me fire" von Mando Diao ab.
Es wird unter Nennung der IP-Adresse dargelegt, dass das jeweilige Album über den genannten Internetanschluss zum Herunterladen verfügbar gemacht worden sei.


Im zweiten Schritt, wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung und die obligatorische Kostenübernahme gefordert.


In den aktuellen Fällen fordert die Kanzlei Rasch Rechtsanwälte die Zahlung eines Vergleichsbetrages in Höhe von 1200 Euro, ohne dies näher aufzuschlüsseln.


Auffällig ist in diesem Zusammenhang, dass die von den Providern wie bspw. der Deutschen Telekom AG übermittelten Daten, teilweise nicht mehr aktuell sind, weil der Abgemahnte den Anschluss bspw. vor dem unterstellten Tatzeitpunkt bereits gekündigt hat.


In diesen Fällen scheidet eine Täterschaft des Abgemahnten zwangsläufig aus und eine Abwehr der Abmahnung und Kostenforderungen ist naheliegend.
Betroffene sollten unbedingt auf diesen Umstand achten und dies ihrem anwaltlichen Fachberater mitteilen, bevor dieser das erste Schreiben an die Gegenseite, z.B. die Rechtsanwälte Rasch aus Hamburg versendet, da hierdurch die Verteidigungsmöglichkeiten enorm erhöht werden.

GGR Rechtsanwälte

RA Gulden, LL.M.

Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

weitere Infos:

Die Abmahnung im Urheberrecht

www.die-abmahnung.info

www.ggr-law.com

www.ggr-rechtsanwaelte.de