Abmahnung von U+C Rechtsanwälte im Auftrag der Silwa Filmvertrieb AG

07.01.20101557 Mal gelesen



Die Kanzlei U+C Rechtsanwälte aus Regensburg, die in jüngster Vergangenheit verstärkt im Auftrag der Digiprotect GmbH die unerlaubte Verwertung von urheberrechtlich geschützten Werken verfolgt hat, vertritt nun auch die rechtlichen Interessen der Silwa Filmvertrieb AG aus Essen.

Das Kerngeschäft der Silwa Filmvertrieb AG aus Essen wird u.a. in der Herstellung und im Vertrieb von Bild- Und Tonträgern sowie Druckerzeugnissen im Bereich von Sex und Erotik abgewickelt.

Zu dem Verbund der Silwa Filmvertrieb AG aus Essen zählen unter anderen die Videorama GmbH, die Puaka GmbH und die Happy Weekend.

Neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung fordert die Kanzlei U+C Rechtsanwälte einen pauschalen Abgeltungsbetrag in Höhe von 650 Euro für die unerlaubte Verwertung des urheberrechtlich geschützten Materials.

Auch in diesen Fällen sollte keine Reaktion ohne vorherige anwaltliche Hilfe erfolgen.

Datum: 24.09.2009
Autor: Gulden
Rubrik: Urheberrecht
mehr über: Porno, DigiProtect, U+C

weitere Infos:

Die Abmahnung im Urheberrecht

www.die-abmahnung.info

www.ggr-law.com