Nimrod Rechtsanwälte Abmahnung zu Videospiel

Nimrod Rechtsanwälte Abmahnung zu Videospiel
25.12.2016238 Mal gelesen
Nimrod Rechtsanwälte verschicken massenhaft Abmahnungen. Den Adressaten wird vorgeworfen, Filesharing betrieben und Urheberrechte verletzt zu haben! Werdermann | von Rüden berät!

Nimrod Rechtsanwälte mahnt zu Landwirtschaftssimulator ab

Viele Verbraucher sind in den letzten Tagen Adressat einer Abmahnung der Kanzlei Nimrod Rechtsanwälte geworden. Die Abmahnung der Berliner Anwälte hat das Videospiel "Landwirtschaftssimulator" zum Gegenstand. Im Auftrag von Giants Software sollen die gewerblichen Schutzrechte durchgesetzt werden. Den Empfängern der Abmahnung wird von Nimrod eine Urheberrechtsverletzung durch Filesharing vorgeworfen. Die Schreiben beinhalten eine Schadensersatzforderung von 850,00€ und eine strafbewehrte Unterlassungserklärung, die zu unterzeichnen der Adressat aufgefordert wird. Zusätzlich soll der vermeintliche Schädiger die Anwaltskosten tragen.

Was ist Landwirtschaftssimulator?

Die Videospiele von Giants Software erfreuen sich großer Beliebtheit. Eine Sparte des Softwareentwicklers sind die sogenannten Simulationsspiele. Der Spieler kann bei diesen Spielen, auf Konsole oder Computer, detailgetreu und realitätsnah in eine andere Rolle (bspw. in die eines Piloten oder wie beim Landwirtschaftssimulator in die eines Landwirtes) schlüpfen. Ziel des Spiels ist es, eigene Felder ertragreich zu bewirtschaften und die Karriereleiter zum wohlhabenden Großgrundlandwirt zu erklimmen. In Deutschland ist Landwirtschaftssimulator eines der meist verkauften Spiele, vor allem in dörflichen Regionen. Erstmals wurde das Videospiel 2008 veröffentlicht, jährlich erschienen Modifikationen und neue Versionen. Auf einer Computermesse wurde für 2017 eine neueste Version angekündigt.

Was bedeutet die Abmahnung von Nimrod?

Wer ein Schreiben von Nimrod erhalten hat, sollte zunächst einmal vor allem ruhig bleiben. Nicht jeder Adressat einer Abmahnung haftet tatsächlich. Ob gezahlt werden muss, hängt von den Umständen des Einzelfalls ab. Dabei kann beispielsweise ein Inhaber des Internetanschlusses abgemahnt werden, obwohl ein anderes Mitglied des Haushaltes das Filesharingbetrieben hat. Im Zweifelsfall müssten die Anwälte von Nimrod nachweisen, dass die Urheberrechtsverletzung vom Adressaten vorgenommen wurde. Von einer übereilten Reaktion wird deswegen in jedem Fall abgeraten!

Schreiben von Nimrod Rechtsanwälte erhalten - was tun?

Ohne Überprüfung des Einzelfalls sollte weder der geforderte Betrag gezahlt, noch die Unterlassungserklärung unterzeichnet werden. Die Kanzlei Werdermann | von Rüden ist seit längerer Zeit auf diesem Gebiet tätig. Aus Erfahrung und Expertise raten wir deshalb zu folgenden Schritten:

  1. Ruhe bewahren!
  2. Nicht zahlen, nicht unterschreiben!
  3. Keinen Kontakt zu Nimrod Rechtsanwälte aufnehmen!
  4. Rechtsanwalt konsultieren!
  5. Frist wahren!

Viele Adressaten von Abmahnungen sind überrascht und hilflos. Werdermann | von Rüden bietet allen Betroffenen eine kostenlose Erstberatung samt Prüfung des Sachverhalts an!

Unsere Experten stehen für Ihr Anliegen unter https://www.abmahnhelfer.de/ und telefonisch unter 030 - 200 590 770 zur Verfügung!

Links:

  • Nimrod Rechtsanwälte