Waldorf Frommer-Abmahnung für Studiocanal GmbH wegen Filesharings des Filmes „John Wick“

Waldorf Frommer-Abmahnung für Studiocanal GmbH wegen Filesharings des Filmes „John Wick“
11.02.2016100 Mal gelesen
Eine Abmahnung kann sehr teuer werden. Lassen Sie sich von uns helfen. Unterschreiben Sie nichts, zahlen Sie nichts und nehmen Sie keinen Kontakt mit der Abmahnkanzlei auf. Notieren Sie sich die kurze Frist. Nehmen Sie auf keinen Fall Kontakt mit der Abmahnkanzlei auf.

Haben Sie eine Abmahnung von Waldorf Frommer erhalten, worin Ihnen vorgeworfen wird, den Film „John Wick“ illegal in einer sogenannten Tauschbörse wie BitTorrent oder Popcorn Time heruntergeladen und gleichzeitig zum Tausch angeboten zu haben?

Kein Panik! Wir haben jeden Tag mit der Abmahnkanzlei Waldorf Frommer aus München zu tun, weil wir eben auch unseren Kanzleisitz in München haben.

Wie sieht eine solche Abmahnung aus?

Waldorf Frommer verlangt in der Regel die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, Schadensersatz und Erstattung von Anwaltskosten für die Verfolgung der Urheberrechte z.B. von Studiocanal.

Was können wir für Sie tun?

Wir können mit Ihnen in einer ersten kostenlosen Besprechung Ihres persönlichen Falles gemeinsam mit Ihnen einschätzen, ob es Sinn macht gegen eine solche Abmahnung vorzugehen. Dies ist in den allermeisten Fällen tatsächlich der Fall. Wir werden Ihre ganz persönliche Situation zum fraglichen Zeitpunkt des Downloads analysieren und Ihnen eine dementsprechende Empfehlung geben.

Da man uns bei Waldorf Frommer sehr gut kennt, kann ich Ihnen sagen, dass in den allermeisten Fällen eine deutliche Reduzierung des Schadensbetrages oder sogar die Beseitigung dieses Betrages möglich ist.

Sollten mehrere Personen in Ihrem Haushalt, Ihrer WG, Ihrer Pension oder beispielsweise Ihrem Vereinsheim Zugriff auf den Anschluss haben, ist es meistens ratsam gar keine Unterlassungserklärung abzugeben, wenn bestimmte weitere Voraussetzungen vorliegen, die wir mit Ihnen genau besprechen.

Was können Sie tun?

Bitte nehmen Sie keinen Kontakt mit der Abmahnkanzlei auf. Notieren Sie die in der Regel kurz gesetzte Frist sorgfältig.

Unterschreiben Sie nichts und zahlen Sie nichts!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail: [email protected]

Georg Schäfer

Rechtsanwalt