Waldorf Frommer Abmahnung im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH für „Magic Mike XXL“

Waldorf Frommer Abmahnung im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH für „Magic Mike XXL“
22.12.2015132 Mal gelesen
Waldorf Frommer schick unzählige Abmahnungen im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH wegen des illegalen Tauschangebotes z.B. des Films „Magic Mike XXL“ auf der Plattform Popcorntime oder aber in BitTorrent. Diese Tauschbörsen sind illegal.

Haben Sie eine Abmahnung erhalten? Waren Sie auf der Seite Popcorntime? Dann dachten Sie wohl, Sie würden einen Film streamen.

Diesem Irrtum unterliegen sehr viele.

Waldorf Frommer schick unzählige Abmahnungen im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH wegen des illegalen Tauschangebotes z.B. des Films „Magic Mike XXL“ auf der Plattform Popcorntime oder aber in BitTorrent.

Diese Tauschbörsen sind illegal.

Popcorntime sieht aus wie ein Streaming -Portal, ist aber auch tatsächlich eine Tauschbörse, weil auf Popcorn mit einem Tauschbörsenclient gearbeitet wird.

In dem Moment, wo Sie dann das Filmwerk herunterladen, stellen Sie es automatisch auf Ihrem Rechner zum Tausch zur Verfügung.

Ganz viele von Ihnen wissen das nicht und geraten so in die Falle.


Keine Panik!


Notieren Sie die in Regel sehr kurz gewählten Frist.

Nehmen Sie keinen Kontakt mit der Abmahnkanzlei Waldorf Frommer auf.

Jeder Fall ist anders.

Es kommt im Wesentlichen darauf an, welche Verhältnisse zum fraglichen Zeitpunkt des Downloads/Uploads in Ihrem Haushalt, WG, Pension oder Haupt-/Untermietverhältnis, geherrscht haben.

Hatten mehrere Personen Zugriff auf Ihren W-LAN Anschluss, so kann man Sie zumindest so gut verteidigen, dass der Schaden entweder ganz beseitigt oder zumindest deutlich reduziert werden kann.

Unterschreiben Sie daher nichts und zahlen Sie auch nichts.

Suchen Sie sich den Kontakt eines fachkundigen Anwalts für Urheberrecht und dort einen Spezialisten für Filesharing.

Wir haben Erfahrung aus Tausenden von Abmahnungen und sind uns sicher, dass wir Ihnen in jedem Fall helfen können.

Laden Sie nicht eine sogenannte modifizierte Unterlassungserklärung aus dem Internet herunter. Schicken Sie uns eine E-Mail: [email protected] oder rufen Sie uns an.

Wir wollen Ihnen helfen.


Georg Schäfer

Rechtsanwalt