abgemahnt wegen Filesharing? Urheberrechtliche Abmahnung durch Waldorf Frommer, .rka, FAREDS, Daniel Sebastian, Schutt Waetke, NIMROD erhalten?

13.11.2014277 Mal gelesen
Wer kennt sie nicht, Abmahnungen, die ohne jede Vorwarnung ins Haus flattern. Sie werden von einer Reihe von Anwaltskanzleien für ihre Mandanten versendet.

Diese Kanzleien machen in den Abmahnungen für ihre Mandanten Ansprüche wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen geltend. Bisher sind unter anderem folgende Kanzleien mit urheberrechtlichen Abmahnungen in Erscheinung getreten:

Waldorf Frommer Rechtsanwälte (u.a. im Auftrag der Warner Bros. Entertainment GmbH für die Filme „Vaterfreuden“, „Edge of Tomorrow“ und „Godzilla“ und einzelnen Folgen der Serie „The Big Bang Theory“)

.rka Rechtsanwälte (u.a. im Auftrag der Koch Media GmbH für das Computerspiel „Saints Row 3“)

FAREDS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (u.a. im Auftrag der Track by Track Records UG an der Tonaufnahme „Michael Mind Project- Ignite“)

Rechtsanwalt Daniel Sebastian (u.a. im Auftrag der Digi Rights Administration GmbH an bestimmten Musiktiteln von den Samplern „German Top 100 Single Charts“ oder „Bravo Hits 82“)

Schutt, Waetke Rechtsanwälte (u.a. im Auftrag der Tobis Film GmbH & Co. KG an dem Film „Transcendence“)

NIMROD Rechtsanwälte (u.a. im Auftrag der rondomedia Marketing & Vertriebs GmbH an dem PC-Spiel „Euro Truck Simulator 2“)

In den Abmahnungen werden gegenüber dem Abgemahnten Zahlungsansprüche geltend gemacht und eine strafbewehrte Unterlassungserklärung gefordert. Begründet wird der angebliche Anspruch damit, dassder Abgemahnte auf sognannten Filesharing-Plattformen urheberrechtlich geschützte Werke angeboten haben soll. Dadurch soll er die Urheberrechte des Mandanten der jeweiligen Kanzlei verletzt haben.Jetzt gilt es, sich nicht von den gestellten Forderungen unter Druck setzen zu lassen. Allerdings sollten Sie den Ablauf der gesetzten Frist nicht „aussitzen“, denn hierdurch könnte sich die abmahnende Kanzlei möglicherweise veranlasst sehen, eine einstweilige Verfügung bei Gericht zu beantragen. Dies sollte unbedingt vermieden werden, da hier von den Gerichten erhebliche Streitwerte zugrunde gelegt werden. Mithilfe eines fachkundigen Rechtsanwalts, der Erfahrung im Urheberrecht und mit Abmahnungen hat, ist es möglich, die Forderungen abzuwehren oder wenigstens zu minimieren. Denn die von den Kanzleien geforderten Ansprüche bestehen nicht immer zwangsläufig.Sie sollten auch nicht, um Geld zu sparen, eine vorgefertigte Unterlassungserklärung aus dem Internet verwenden. Dieser gut gemeinte Rat kann am Ende nach hinten losgehen! Denn oft sind solche vorgefertigten Unterlassungserklärungen nicht von einem Rechtsanwalt, sondern von juristischen Laien entworfen. Sie können Risiken bergen und am Ende teuer werden als die Erstellung einer modifizierten Unterlassungserklärung durch einen kompetenten Rechtsanwalt.


Kontaktieren Sie uns gerne für ein kostenloses Erstgespräch an. Zu günstigen Pauschalpreisen übernehmen wir für Sie deutschlandweit das komplette außergerichtliche Verfahren.Ihr Lars Hämmerling-Rechtsanwalt-Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.shrecht.de und www.abmahnsoforthilfe.de