U + C Abmahnungen - Fristen enden heute und morgen für redtube.com-Streamer

U + C Abmahnungen - Fristen enden heute und morgen für redtube.com-Streamer
11.12.20131331 Mal gelesen
Von Urmann + Collegen abgemahnte User der Plattform redtube.com müssen in diesen Tagen reagieren

Am heutigen Tage sowie am morgigen Donnerstag, den 12. Dezember, enden die Fristen, welche die Rechtsanwälte Urmann + Collegen in den Abmahnungen der vermeintlichen Nutzung der Pornoplattform redtube.com gesetzt haben. In allen bei www.abmahnhilfe24.de vorliegenden Unterlagen sind diese Termine zur Rücksendung der Unterlassungserklärung genannt.

Rechtsanwalt Lüdecke aus Hannover, der Abmahnopfer bundesweit vertritt, warnt eindringlich davor, diese Unterlassungserklärung überhaupt oder gar unmodifiziert an U + C zurückzusenden: "Daraus könnte in Zukunft die Verpflichtung entstehen, für jedes Streaming eines Werkes des Rechteinhabers mit einer Vertragsstrafe zur Verantwortung gezogen zu werden!".

Der gesamten Abmahnung kann mit einem anwaltlichen Abwehrschreiben entgegnet werden. Danach hätte U + C, bzw. die The Archive AG, nur noch die Möglichkeit, die angebliche Rechtsverletzung in einem gerichtlichen Verfahren zur Prüfung zu stellen. "Eine solche Prüfung birgt die Gefahr, dass das Gericht den Anspruch der Abmahner verneinen könnte, was sodann rechtsprägende Bedeutung für die anderen Fälle haben könnte.

Es ist unwahrscheinlich, dass sich Urmann + Collegen diesem Risiko aussetzen werden", so Lüdecke und weiter: "Zudem ist die juristische Lage recht offen und nach meiner Meinung eher zugunsten der Streamer auslegbar!" Hintergrund: Es wird nur das Streamen von Dateien abgemahnt, nicht das sogenannte Filesharing. Bei Letzterem liegt eine Urheberrechtsverletzung auf der Hand, weil die Daten nicht nur downgeloaded werden, sondern vom eigenen Anschluss aus auch anderen Personen auch zum Download bereitgestellt werden – dies ist beim  reinen Streamen nicht der Fall.

Ob die The Archive GmbH auch gegen den eigentlichen Rechteverletzer - nämlich die Plattform redtube.com – vorgeht, wäre ebenfalls eine spannende Frage, welche thematisiert werden müsste. Lüdecke: "Es verbleibt der Beigeschmack, dass hier der eigentliche Verursacher nicht angegangen wird, weil dort wesentlich schwieriger an Geld zu kommen sein dürfte wie bei tausenden vermeintlicher deutscher User."

Tipp von Abmahnhilfe24: "Reagieren Sie richtig und rechtzeitig - dann sollte das Thema schnell erledigt sein!"

Mehr auf www.abmahnhilfe24.de

LFlegal Rechtsanwälte

Roland Fritzsch Rechtsanwalt

Henning LüdeckeRechtsanwalt Datenschutzbeauftragter TÜV

Hinüberstraße 8
30175 Hannover

Telefon: 0800 / 10 10 36 6 (kostenlos)
Telefax: 0511 / 54 54 38-79

eMail: [email protected]