Abmahnung Filesharing German Top 100 vom 12.12.2011 – Es drohen Abmahnungen durch u.a. Schalast & Partner, Wesaveyourcopyrights und FAREDS

09.02.2012618 Mal gelesen
Eine Abmahnung wg. Filesharing ist schon unangenehm genug. Falls die Abmahnung jedoch im Zusammenhang mit den German Top 100 Single Charts steht, kann es noch viel unangenehmer werden, da eine Reihe weitere Abmahnungen drohen: Welche Abmahnungen drohen z.B.. für German Top 100 vom 12.12.2011

Bereits die erste Abmahnung ist für Betroffene häufig ein großer Schreck und wird aufgrund der Höhe der Forderung / dem Vergleichsangebot von meist zwischen 400,-- € bis 500 € nicht selten als „Abzocke“ empfunden. Falls die Abmahnung im Zusammenhang mit einem Sampler / Chartcontainer wie den German Top 100 Single Charts steht, ist die erste Abmahnung in der Regel erst der „Auftakt“. Der Betroffene erhält weitere Abmahnungen durch andere Kanzleien / Rechteinhaber, da diese Rechtsverletzungen an den eigenen Songs in der jeweiligen Ausgabe der German Top 100 Single Charts isoliert von einander verfolgen.  Besonders in der letzten Zeit beobachten wir in der Praxis, dass dabei die einzelnen Abmahnungen zeitlich immer schneller aufeinander folgen. Welche Abmahnungen drohen z.b. für die German Top 100 vom 12.12.2011?

  • Abmahnung Schalast & Partner für die Digiprotect: In dieser Ausgabe der German Top 100 finden sich z.B. die Songs „Menowin – Waiting for Christmas“ und „Kool Savas – Aura“ an denen die Digiprotect Rechte inne hat. Die anwaltliche Abmahnung enthält dabei die übliche Forderung nach Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie das Angebot alle Ansprüche von Digiprotect gegen Zahlung eines Pauschalbetrags  - den die Kanzlei Schalast seit kurzem offenbar deutlich erhöht hat – abzugelten. Betroffene sollten sich insbesondere auch durch den „Schnellzahlrabatt“ der Kanzlei nicht zu übereilten Handlungen verleiten lassen! Voraussetzung für Zahlungsansprüche ist selbstverständlich, dass die Abmahnung berechtigt ist. Selbst dann ist die Höhe der Forderung zu überprüfen!
  • Abmahnung Wesaveyourcopyrights für die Zooland Music: Ebenfalls in den German Top 100 vom 12.12.2011 sind die Songs „R.I.O – Animal“ und „R.I.O – turn this club around“. Wegen Filesharing dieses Songs spricht die Kanzlei Wesaveyourcopyrights seit Monaten Abmahnungen aus. Auch in dieser Abmahnung wird eine Unterlassungserklärung gefordert sowie angeboten alle Ansprüche gegen Zahlung eines Pauschalbetrags abzugelten. Mittlerweile spricht die Kanzlei „Doppelabmahnungen“ wg. Filesharings beider Songs aus. Die Forderung ist entsprechend höher.
  • Abmahnung FAREDS für Herrn Königseder: Auch in dieser Ausgabe findet sich „Glasperlenspiel – Echt“. Vorgebliche Urheberrechtsverletzungen an diesem Song werden seit Monaten durch die Kanzlei FAREDS verfolgt. Das Angebot hier 450,-- €.

Dies ist nur ein Ausschnitt von Abmahnungen die im Zusammenhang mit dem Vorwurf von FIlesharing der German Top 100 Single Charts vom 12.12.2011 drohen. Es drohen noch weitere Abmahnungen durch andere Kanzleien Rechteinhaber. Zu nennen ist hier insbesondere auch die Kanzlei Kornmeier & Partner, die u.a. für den auch in dieser Ausgabe enthaltenen Song „David Guetta feat. Sia – Titanium“ im Auftrag von EMI Music Abmahnungen ausspricht. Die Forderungen können sich schnell auf mehrere tausend Euro summieren!

Betroffene, die eine Abmahnung wegen Filesharing der German Top 100 Single Charts erhalten haben, sollten daher direkt nach dem Erhalt der ersten Abmahnung einen spezialisierten Rechtsanwalt aufsuchen. Es gilt nicht nur die Verteidigungsmöglichkeiten gegen die erhaltene Abmahnung, sondern auch vorbeugende Maßnahmen zu prüfen.

Die Bürogemeinschaft Gravel Herrmann Sari ist u.a. auf das Medienrecht spezialisiert und verfügt über viel Erfahrung in derbundesweiten Betreuung von „Filesharing-Mandaten“.

Kontaktieren Sie uns an unseren Standorten in Frankfurt / Main unter: 069 – 900 25 940 oder Münster: 0251 – 39 51 81 80 zu einem unverbindlichen telefonischen Erstgespräch  mit einem Rechtsanwalt. Wir erläutern Ihnen den Rechtsrahmen und benennen Ihnen selbstverständlich vorab die Kosten einer eventuellen Mandatierung. Sie erreichen uns telefonisch von Mo.-Frei von 08 – 22 Uhr und Sa. zwischen 9 Uhr und 20 Uhr!

Alternativ können Sie uns die Abmahnung bzw. eine Anfrage auch per Email an [email protected] senden. Sie erhalten in der Regel binnen weniger Stunden eine Rückäußerung.

Besuchen Sie auch unseren Blog mit Informationen zu aktuellen Abmahnungen unter www.abmahnung-rechtsanwaelte.de