Abmahnung Filesharing German Top 100 vom 05.12.2011 – Es drohen Abmahnungen von u.a. FAREDS, Bindhardt Fiedler Zerbe und Schalast & Partner

04.02.2012870 Mal gelesen
Eine Abmahnung im Zusammenhang mit Filesharing der German Top 100 Single Charts birgt eine besondere Gefahr, da Empfänger häufig nicht nur eine Abmahnung, sondern gleich eine Reihe von Abmahnungen von Kanzleien / Rechteinhabern erhalten: Hier am Beispiel der German Top 100 vom 05.12.2011

Münster / Frankfurt am Main - Februar 2012: Wie üblich enthält auch diese Ausgabe der German Top 100 wieder eine große Anzahl von Songs, an denen unterschiedliche Rechteinhaber Rechte inne haben. Betroffene, die eine Abmahnung wegen Filesharing der German Top 100 Single Charts vom 05.12.2011, können daher gleich eine ganze Reihe von Abmahnungen erhalten. Hier einige Beispiele

  • Abmahnung FAREDS für Herrn Königseder: Enthalten ist der Song „Echt – Glasperlenspiel“, an dem Herr Königseder Urheberrechte geltend macht. Herr Königseder hat daher die Kanzlei FAREDS mit Sitz in Hamburg beauftragt Urheberrechtsverletzungen an dem Song mittels anwaltlicher Abmahnungen zu verfolgen. Den Empfängern der Abmahnung von FAREDS wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung abverlangt. Weiter wird angeboten alle Forderungen von Herrn Königseder gegen Zahlung von 450,-- € abzugelten.

Ebenfalls enthalten ist der Song „Michael Mind Project feat. Bobby Anthony & Rozette - Rio de Janeiro” an dem Herr Königseder ebenfalls Urheberrechte inne hat. Auch wegen Filesharing dieses Songs spricht die Kanzlei FAREDS Abmahnungen aus. Die Forderungen / das Angebot sind identisch.

  

an denen die Digiprotect Rechte geltend macht. Beauftragt ist die Kanzlei Schalast & Partner, die Urheberrechtsverletzungen durch Filesharing in Tauschbörsen mittels anwaltlicher Abmahnungen verfolgt. Auch hier wird die Abgeltung aller Ansprüche gegen Zahlung eines Pauschalbetrags angeboten.

Dies ist nur ein kleiner Überblick über Abmahnungen, die beim Vorwurf von Filesharing der German Top 100 z.B. vom 19.12.2011 drohen.

In dieser Ausgabe sind weitere „abmahnverdächtige“ Songs enthalten. Es drohen weiter Abmahnungen durch Kornmeier & Partner oder Rechtsanwalt Daniel Sebastian und weiteren Kanzleien. Die Forderungen können sich insgesamt aufmehrere tausende Euro summieren!

Betroffene, die eine Abmahnung wegen Filesharing der German Top 100 Single Charts erhalten haben, sollten daher direkt nach dem Erhalt der ersten Abmahnung einen spezialisierten Rechtsanwalt aufsuchen. Es gilt nicht nur die Verteidigungsmöglichkeiten gegen die erhaltene Abmahnung, sondern auch vorbeugende Maßnahmen zu prüfen.

Die Bürogemeinschaft Gravel Herrmann Sari ist u.a. auf das Medienrecht spezialisiert und verfügt über viel Erfahrung in derbundesweiten Betreuung von „Filesharing-Mandaten“.

Kontaktieren Sie uns an unseren Standorten in Frankfurt / Main unter: 069 – 900 25 940 oder Münster: 0251 – 39 51 81 80 zu einem unverbindlichen telefonischen Erstgespräch  mit einem Rechtsanwalt. Wir erläutern Ihnen den Rechtsrahmen und benennen Ihnen selbstverständlich vorab die Kosten einer eventuellen Mandatierung. Sie erreichen uns telefonisch von Mo.-Frei von 08 – 22 Uhr und Sa. zwischen 9 Uhr und 20 Uhr!

Alternativ können Sie uns die Abmahnung bzw. eine Anfrage auch per Email an [email protected] senden. Sie erhalten in der Regel binnen weniger Stunden eine Rückäußerung.

Besuchen Sie auch unseren Blog mit Informationen zu aktuellen Abmahnungen unter www.abmahnung-rechtsanwaelte.de